Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A-Jugend muss her!

Werner Smuda, Sportlicher Leiter des BV Brambauer, bastelt am Unterbau

23.05.2007

Mit dem Sportlicher Leiter des BVB, Werner Smuda (Foto), sprach Sportredakteur Bernd Janning über Pläne und Ziele. Der BV Brambauer ist mit der neuen Saison mit dem FC zum BVB 13/45 vereint. In wenigen Wochen wird mit der Glückauf-Arena der erste Kunstrasenplatz der Stadt eingeweiht. Die erste Mannschaft hat die Aufstiegsrunde zur Verbandsliga erreicht. Jetzt soll die Baustelle A-Jugend geschlossen werden? Smuda: Ja. Wir schicken nach einjähriger Pause wieder eine A-Jugend in die Meisterschaft. Diese muss als Neuling in der 2. Kreisklasse starten. Wo wollen Sie hin? Smuda: Wir planen mittelfristig für die Bezirksliga. Also drei Aufstiege in Serie? Smuda: Nein, wir wollen in Ruhe aufbauen! Sie haben einen Trainer. Haben sie denn schon Spieler? Smuda: Ja, wir haben Spieler, suchen aber natürlich nach weitere. Mit Martin Tospann haben wir einen erfolgreichen Senioren- und Nachwuchs-Trainer verpflichtet, der schon erfolgreich in Gahmen und Horstmar arbeitete. Er wird eine Mannschaft aufbauen und formen. Wann geht es los? Smuda: Trainer und A-Jugend-Spieler treffen sich Pfingstmontag um 15 Uhr am Platz auf dem Karrenbusch, schauen sich gemeinsam das Landesliga-Spiel unserer ersten Mannschaft gegen den TuS Eving an. Anschließend kommen der Coach und seine künftige Mannschaft zu einer ersten Besprechung zusammen Die erste Mannschaft anschauen. Das ist doch ein Wink mit dem Zaunpfahl. Sie wollen den Jungs doch auch zeigen: Hier habt ihr die Möglichkeit, den Sprung noch oben zu schaffen? Smuda: Ja, sicher. Die A-Jugend soll wieder der Unterbau für unsere Senioren werden. Die jungen Spieler sollen ihre Chance in der Ersten und natürlich auch in der A-Liga-Zweiten haben. Wie in vergangenen Zeiten? Smuda: Ja. Sie selbst haben doch mit Roland Kozik, Thomas Langer, Martin Richter, Michael Kronenberg und vielen mehr vor 30 Jahren in der Brambauer A-Jugend gespielt und den Sprung bis in die damalige Verbandsliga-Erste des BVB 13 geschafft? Smuda: Wenn das über drei Jahrzehnte später wieder so reibungslos klappen würde, hätten wir wieder ein Ziel erreicht. Vielleicht lockt unser neuer Kunstrasen gerade junge Spieler zu uns. Wer Interesse hat, kann sich bei Coach Tospann, Tel. 0163 / 2 75 07 37, melden.

Lesen Sie jetzt