Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A-Junioren: LSV ohne Saft und Kraft

LÜNEN Das erste Spiel mit dem ersten Sieg der Landesliga-A-Jugend des Lüner SV unter Dieter Glaap als neuem Trainer ist nur noch Makulatur. Der Auftritt seiner Mannen beim Bezirksliga-Spitzenreiter in Schwerte trieb dem Übungsleiter die Zornesröte ins Gesicht.

von Von Bernd Janning

, 03.02.2008

VfL Schwerte - Lüner SV 3:0 (2:0) -  Dass die Begegnung wegen eines Vorspiels mit Verspätung erst nach 15 Uhr angepfiffen wurde, kann ein Sportsmann verkraften. Dass dann noch beide Torhüter fehlten, war mehr als ärgerlich. Kevin Kascha konnte nicht auflaufen. Kai Mlinski hatte noch am Vortag seine Zusage gegeben. Doch der Keeper war unentschuldigt nicht an Bord.

"Das lasse ich mir nicht gefallen. Der fliegt aus dem Aufgebot!" schimpfte Glaap. Mittelfeldmann Sven Paltian ging ins Gehäuse. An ihm lag es nicht, dass die Rot-Weißen verloren.

Unkonzentrierte Leistung der Lüner

Lünen spielte zu hektisch, produzierte Fehlpässe, zeigte keinerlei Durchschlagskraft. Ein Stellungsfehler von Erkan Kirca leitete das 0:1 ein. Das 0:2 fiel aus Lüner Sicht nach einem harmlosen Gerangel durch einen unberechtigten Elfmeter. Mit dem dritten Treffer kurz nach Wiederanpfiff war die Messer gelesen. Maik Küchler vergab zwei gute Chancen. Eine Möglichkeit hatte Mousa Basic.

Nach dem Spiel gab es die Ansprache vom Trainer und die Hoffnung auf Besserung. Dass sie es besser kann, kann die Jugend bereits Mittwoch (6. Februar) beim letzten Test bei den C-Liga-Senioren in Wiescherhöfen zeigen. Am Sonntag (10. Februar) beginnt um 11 Uhr in Wenden der zweite teil der Meisterschaft. Lünen steht als Vorletzter mit zehn Minuten als Drittletzter vor den beiden Abstiegsplätzen. Wenden ist punktgleich und dank des besseren Torverhältnisses einen Rang höher.

LSV: Sven Paltian - Ercan Kirca, Kevin Glaap, Faruk Degirmenci, Dominik Hans (49. Stefan Schröder), Daniel Klaschik, Ali Genc (41. Mustafa), Mousa Basic, Engin Kömert, Maik Küchler, Fatih Avci (70. Tolga Tikici) Trainer: Dieter Glaap Tore: 1:0 (27.), 2:0 (39.) FE, 3:0 (47.)

Lesen Sie jetzt