A2: Transporter mit 3000 Litern Heizöl überschlägt sich bei Dortmund-Mengede

Unfall auf der A2

Ein Transporter hat sich am Montagabend auf der A2 in der Anschlussstelle Dortmund-Mengede/Waltrop überschlagen. Der Transporter mit rund 3000 Litern Heizöl war offenbar komplett überladen.

Dortmund, Waltrop

, 01.09.2020, 08:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Transporter überschlug sich in der Anschlussstelle der A2 einmal rundum, landete dann jedoch wieder auf den Rädern.

Der Transporter überschlug sich in der Anschlussstelle der A2 einmal rundum, landete dann jedoch wieder auf den Rädern. © Polizei Dortmund

Rund 3000 Liter Heizöl hatte ein Transporter geladen, der sich am Montagabend auf der A2 in der Anschlussstelle Dortmund-Mengede/Waltrop überschlagen hat.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeisprecher Sven Schönberg um 19.38 Uhr, als ein 48-Jähriger aus Bergheim mit dem Sprinter die Abfahrt von der A2 nehmen wollte. Dabei geriet er ins Schlingern, touchierte die Leitplanke und überschlug sich zuletzt einmal rundum. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Sprinter war überladen

Bei dem Transporter handelte es sich laut Schönberg um ein Fahrzeug, für das nur ein Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen zulässig war. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war das selbst rund 2 Tonnen schwere Fahrzeug mit den 3000 Litern Heizöl komplett überladen.

Die Anschlussstelle der A2 musste für die Bergung gesperrt werden.

Lesen Sie jetzt