Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Besserer Blick aufs Auge

29.02.2008

Ahaus/Kreis Im neuen Foyer der Augenärzte Gemeinschaftspraxis am Domhof in Ahaus informierten sich 30 Augenärzte über ein neue Aufnahmetechnik von Netzhautveränderungen. Referent Dr. Karl Brasse aus Vreden zeigte faszinierende Netzhautaufnahmen, die in seiner Praxis mit dem neuen System aufgenommen worden waren. Bei dieser neuen Aufnahmetechnik werden ohne Pupillenerweiterung mit einem Ultra Weitwinkel-Laser-Scanner Abbildungen der Netzhaut mit hoher Auflösung von bis zu 200°Grad aufgenommen. Diese Bilder sind so detailliert, dass damit Netzhautablösungen, Macula Degeneration, diabetische Netzhautveränderungen und Gefäßverschlüsse bis fast an den Netzhautrand beurteilt werden können. Die Aufnahmen liegen bereits in 0,25 Sekunden digital vor und können direkt mit dem Patienten besprochen werden. Sie dienen der besseren Dokumentation und Verlaufskontrolle

von Augenerkrankungen. Durch den Einsatz eines roten und eines grünen Lasers werden die verschiedenen Netzhautschichten erfasst. Die Kombination beider Aufnahmen ergibt eine natürliche Netzhautabbildung. Dieses völlig neue Konzept ist prädestiniert zur Vorsorgeuntersuchung bei allen Patienten. Diese Netzhautuntersuchung ermöglicht jedem Patienten jederzeit einen umfassenden "Augen-Gesundheits-Check".

Einen Ausblick auf eine neue Behandlung der diabetischen Netzhauterkrankung mit einem in den USA entwickelten Medikament gab anschließend Dr. Stefanie Schmickler aus der Augenärzte Gemeinschaftspraxis. Bei einem anschließenden Imbiss wurden diese Neuerungen in der Augenheilkunde noch lange diskutiert. "Erfreulicherweise", so Schmickler, "stehen diese Innovationen den Patienten bald im ganzen Münsterland zu Verfügung."

Lesen Sie jetzt