Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Aikido: Effizient und elegant

LÜNEN Beim Landeslehrgang glänzte die Aikido-Gemeinschaft Lünen als guter Ausrichter. Mit Robert Wandelt und Jürgen Feldmann leiteten zwei bekannte Personen das so genannte Teamteaching. Doch was ist eigentlich Aikido?

von Ruhr Nachrichten

, 06.02.2008
Aikido: Effizient und elegant

Aikido kann jeder betreiben. Auch bei Frauen ist die Selbstverteidigung gern gesehen.

Über 30 Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen erfreuten sich an einem vierstündigen Programm, das für jeden etwas zu bieten hatte. Beim Basistraining zeigten Wandelt und Feldmann grundlegende Techniken. Obwohl die Sportart erst im letzten Jahrhundert entstand, wurzelt Aikido tief in den jahrhundertealten Traditionen des japanischen Budos.

Selbstverteidigung

Aikido ist eine japanische Kunst der Selbstverteidigung. Es vereint Übungen für Körper, Geist und Seele und ist somit eine Meditation in Bewegung. Jeder Interessierte kann den Sport unabhängig vom Alter lernen. Das Verbinden der körperlichen und geistigen Kräfte fördert Entspannung, Konzentration und das Selbstvertrauen im Leben.

Ai-Ki ist das Grundprinzip aller im Aikido vorkommenden Bewegungsformen. Diese beruhen nicht auf Konfrontation, in der der Stärkere siegt. Vielmehr wird die Energie des Angreifers mit der eigenen Energie vereint, und auf den Angreifer zurückgeleitet, um den Angriff zu neutralisieren.

Sich ergänzende Bewegungen

Die Techniken des Aikido bestechen durch ihre Effizienz, Eleganz und bilden ein System einander ergänzender und aufeinander abgestimmter Bewegungen, bei denen Kraft und Größe der Übungspartner nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Der wesentliche Unterschied zwischen Aikido und den gängigen Vorstellungen vom Kampfsport ist, dass es im Aikido keinen Kampf gibt, keinen Wettbewerb und kein Kräftemessen. Es geht nicht um den Sieg über den Angreifer, sondern um die Vervollkommnung der eigenen Fähigkeiten.

Ein kostenloses Probetraining bei der Aikido-Gemeinschaft ist jederzeit möglich. Bei Fragen steht Jürgen Feldmann zur Verfügung, Tel: 0176 / 23 29 15 02. Trainiert wird in der Viktoria Grundschule, Augustastraße 1. Kindertraining (ab acht Jahre): Montags und mittwochs von 17.45 bis 19.15 Uhr. Erwachsenentraining: Montags und mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr.