Aldi Nord: Marmelade wegen möglichen Glassplittern zurückgerufen

Warenrückruf

Eine bei Aldi Nord verkaufte Marmelade ist zurückgerufen worden. Der Grund seien mögliche Glassplitter, wie der Hersteller W.L. Ahrens mitteilte. Auch NRW ist vom Rückruf

Paderborn

13.06.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine bei Aldi Nord in NRW, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern verkaufte Marmelade ist zurückgerufen worden.

Eine bei Aldi Nord in NRW, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern verkaufte Marmelade ist zurückgerufen worden. © picture alliance/dpa

Wegen möglicherweise enthaltenen Glassplittern ruft die Firma W.L. Ahrens ihre Marmelade zurück.

Diese Marmelade ist betroffen:

Konkret sei das Produkt „Heidelbeer Konfitüre extra 370g“ der Marke Tamara mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.09.21 betroffen, teilte die Firma am Freitag mit.

Das Produkt sei in Läden von Aldi Nord in Nordrhein-Westfalen, Berlin, Brandenburg, Niedersachsen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern verkauft worden.

Betroffenes Produkt kann in Aldi Nord-Filiale zurückgegeben werden

Marmeladen mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten und andere Produkte der Firma fielen nicht unter die Lebensmittelwarnung. Die betroffene Marmelade kann laut Unternehmen in der nächst gelegenen Aldi Nord-Filiale zurückgegeben werden.

dpa

Lesen Sie jetzt