Amazon Werne

Amazon Werne

Verdi hatte Ende November angekündigt, noch in diesem Jahr ein weiteres Mal bei Amazon in Werne zum Streik aufzurufen. Das ist heute, Montag, 21. Dezember, geschehen - wieder Streik bei Amazon Von Jörg Heckenkamp, dpa

Die Gewerkschaft Verdi demonstriert am Freitagmittag gegen Amazon. Und zwar in coronakonforme Weise, in Art eines „Autokino-Protestes“ auf dem Solebad-Parkplatz in Werne. Viele Teilnehmer sind vor Ort. Von Jörg Heckenkamp, Andrea Wellerdiek

Erneut hat die Gewerkschaft Verdi zu Streiks bei Amazon in Werne aufgerufen. Genau in der Zeit der besonderen Angebote des Online-Händlers. Erneut bleibt das Unternehmen höchst gelassen. Von Jörg Heckenkamp, dpa

Weil ein Gabelstaplerfahrer einen Sprenklerkopf in einer Lagerhalle von Amazon abgefahren hat, hat am Montagvormittag die Brandmeldeanlage des Unternehmens die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Von Eva-Maria Spiller

Die Gewerkschaft Verdi hat zum Streik bei Amazon für einen Tarifvertrag und besseren Gesundheitsschutz aufgerufen. Auch in Werne wurde die Arbeit niedergelegt.

Wenn eine Brandmeldeanlage in großen Firmen anschlägt, handelt es sich oft um einen Fehlalarm. Das war am Montagabend bei Amazon in Werne ganz anders und hätte böse ausgehen können. Von Jörg Heckenkamp

Amazon lockt am Prime-Day Millionen von Kunden mit Angeboten. Doch einige Angestellte wollen dem Konzern einen Strich durch die Rechnung machen. Was bedeutet das für Amazon-Kunden? Von Mario Bartlewski

Zwei Bäume für den Umweltschutz: Mit einer symbolischen Pflanzaktion zum Tag des Baumes am 25. April möchten die Verantwortlichen von Amazon ein Zeichen für den Umweltschutz setzen. Von Andrea Wellerdiek

Hunderte Mitarbeiter von Einzelhandelsunternehmen wie Tedi, Amazon, Obi und Douglas haben am Mittwoch gestreikt. In Dortmund gab es eine große Kundgebung an der Katharinentreppe. Von Michael Schnitzler

Das Ostergeschäft steht vor der Tür und der Versandriese Amazon rechnet mit vielen Bestellungen. Pünktlich zu diesem Termin legen Beschäftigte bei Amazon in Werne die Arbeit nieder. Von Mario Bartlewski

Die Volkshochschule (VHS) Werne hat ihr neues Programm für das erste Halbjahr 2019 vorgestellt. Neben bewährten Kursen finden Interessierte auch Neuheiten in den verschiedenen Fachbereichen.

Die Gewerkschaft Verdi hat, wie angekündigt, einen Streik bei Amazon in Werne und Leipzig ausgerufen. Sie will das Weihnachtsgeschäft des Online-Riesen treffen. Aber der bleibt gelassen. Von Jörg Heckenkamp, dpa

Die Gewerkschaft Verdi hat ihren Streik an den Amazon-Standorten Werne und Rheinberg am Dienstag fortgesetzt. Außerdem setzte sich morgens spontan ein Demonstrationszug für eine Verdi-Kampagne der Gewerkschaft Von Jörg Heckenkamp

Hat eine leitende Angestellte von Amazon ein Betriebsratsmitglied benachteiligt? Ist es deswegen nicht zu einer Beförderung gekommen? Eine interne Untersuchung ergab nichts. Nach einer ersten Prüfung Von Jana Leygraf

Die Anzeige des Amazon-Betriebsrates gegen eine leitende Angestellte in Werne hatte keinen Erfolg. Sonja Frodermann von der Staatsanwaltschaft Dortmund sagte am Mittwoch auf Anfrage unserer Redaktion: Von Jörg Heckenkamp

Schwelbrand mit Rauchentwicklung

Gebäude auf Amazon-Gelände in Werne evakuiert

Wegen einer Rauchentwicklung musste am Freitagvormittag auf dem Gelände der Firma Amazon in Werne ein Gebäude evakuiert werden. Auslöser war ein Schwelbrand in der sogenannten Elektrounterverteilung. Von Daniel Claeßen

Die Amazon-Mitarbeiter in Werne haben am 4. Advent frei. Erfolgreich hat die Gewerkschaft Verdi gegen die Sonntagsarbeit am 20. Dezember geklagt. Zunächst galt ein Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf Von Daniel Claeßen

Als ein „positives Signal“ wertet Verdi die Ankündigung von Amazon, den Mietvertrag für sein Logistikzentrum in Werne zu verlängern. Gleichzeitig sieht die Gewerkschaft den Online-Riesen jedoch weiter Von Daniel Claeßen

Mehr als 150 Mitarbeiter Amazons haben am Montag in Werne gestreikt. So die Angaben von Verdi-Sprecher Karsten Rupprecht. Er erklärt nun, wie die Streikenden Amazon im Weihnachtsgeschäft stören möchten Von Jean-Pierre Fellmer

Verdi-Fahnen flattern in Werne - nicht mehr am Solebad, sondern seit Mittwochmorgen am Amazon-Lager im Gewerbegebiet Wahrbrink: Über 100 Amazon-Mitarbeiter haben dort die Arbeit niedergelegt, unterstützt Von Sylvia vom Hofe

Amazon geht in die Offensive: Am Standort Werne will der Online-Händler 800 Saison-Arbeitskräfte einstellen. Damit soll das traditionell hektische Vorweihnachtsgeschäft ausgefangen werden. Die Bezahlung Von Daniel Claeßen

Samstag endet der Streik bei Amazon – erst einmal. „Ich kann noch nicht abschließend sagen, ob der Streik weiter geht und wenn ja wie lange“, sagt Karsten Rupprecht von der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi. Von Sylvia vom Hofe

Die roten Plakate sind wieder eingepackt, die Verdi-Fahnen eingerollt. Die Mitarbeiter des Werner Amazon-Lagers in Werne sind am Donnerstag wieder bei der Arbeit. Allerdings haben die Beschäftigten, die Von Sylvia vom Hofe