Autofahrer verletzt Jungen (9) bei Unfall und drückt ihm 10 Euro in die Hand

Fahrerflucht

Ein krasser Fall von Fahrerflucht hat sich in Ahlen (Münsterland) ereignet. Ein Autofahrer fuhr einen Jungen an, gab ihm 10 Euro flüchtete. Die Polizei fahndet nach dem Mann und einem Fahrzeug.

Warendorf

25.08.2020, 13:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
10 Euro gab ein Unbekannter einem Kind, dass er in Ahlen (Münsterland) angefahren hatte. Dann fuhr er davon.

10 Euro gab ein Unbekannter einem Kind, dass er in Ahlen (Münsterland) angefahren hatte. Dann fuhr er davon. © picture alliance / dpa

Ein Autofahrer hat am frühen Montagabend in Ahlen einen Jungen auf seinem Fahrrad angefahren, ihm zehn Euro in die Hand gedrückt und das Weite gesucht. Der Neunjährige habe bei dem Unfall leichte Verletzungen erlitten, seine Mutter sei mit ihm zur Behandlung in die Klinik gefahren, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Nach dem unbekannten Autofahrer werde gesucht. Er soll einen VW-Bus gefahren haben und zwischen 30 und 45 Jahre alt sein.

Briefzusteller sprach den Autofahrer noch an

Der Junge war der Polizei zufolge am Montag auf einem Radweg unterwegs, als es an einer Einmündung zu dem Zusammenstoß mit dem Auto kam. Ein Briefzusteller hatte den Autofahrer nach dem Unfall noch angesprochen. Ihm sagte der Mann laut Polizei, es sei „alles geregelt“ - dann fuhr er davon.

Die Polizei sucht nun den Fahrer sowie Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Unfallbeteiligten machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

dpa/kar