Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Badminton: TuS trotzt dem Tabellenführer

ICKERN Beim Spiel zwischen dem TuS Ickern I und Tabellenführer BC Westfalia Herne in der Badminton-Bezirksklasse brannte die Luft. 4:4 hieß es am Ende einer umkämpften Partie. In der Kreisliga verbuchte die zweite Mannschaft einen wichtigen Erfolg.

von Ruhr Nachrichten

, 13.02.2008
Badminton: TuS trotzt dem Tabellenführer

Durchgesetzt: Andreas Bauer von Albatros Henrichenburg.

Schnell führten die Ickerner durch die Siege im Herrendoppel. Hans-Jörg Dickhoff/Carsten Bernutz (24:22, 21:19) und Rolf Stern/Klaus-Peter Schmidt (21:15, 21:15) brauchten jeweils nur zwei Sätze.

Im Damendoppel hatten Marianne Störbrock/Christiane Adelt gegen das stärkste Damendoppel der Liga beim 11:21, 15:21 keine Chance. Das Mixed mit Adelt/Roger Kamp verlor in drei Sätzen (15:21, 21:16, 20:22).

Auch im Damen-Einzel war Störbrock mit 11:21, 10:21 unterlegen. Hans-Jörg Dickhoff (1.HE, 21:12, 21:12) und Roger Kamp (3.HE, 21:9, 21:18) brachten Ickern wieder in Front. Carsten Bernutz kassierte eine Niederlage (20:22, 17:21) zum 4:4-Ausgleich. Der TuS hatte sein Soll erfüllt - und das am Sonntagmorgen (10. Februar).

Kreisliga: Wichtiger Sieg gegen den Abstieg

Die zweite Mannschaft des Tus kam in der Kreisliga zu einem wichtigen 5:3-Erfolg im Abstiegskampf gegen den BC Recklinghausen 3.

Thomas Linek/Rafael Stasch (21:10, 21:17), Sven Süssenguth/Rainer Fimpler (21:10, 21:15), Anika Zocher (DE 22:20, 21:11), Linek (1.HE 21:12, 21:14) und Süssenguth (3.HE 14:21, 21:18,21:11) mit einem Marathon-Match sorgten hier für die Punkte.

Das Damen-Doppel Natali Franitza/Zocher, das Mixed mit Franitza/Kunibert Adamus (21:16, 20:22, 20:22)und Stasch (2.HE 23:25, 25:23, 15:21) gaben die Punkte ab.

Albatros-Erfolg nach 0:3-Rückstand

Beim Tabellenletzten KSV Erkenschwick 1 landete Albatros Henrichenburg einen 5:3-Sieg trotz 0:3-Rückstand. In beiden Herrendoppeln gab es Niederlagen.

Schmerzlich wurde auch das Damendoppel kampflos verloren. In den Einzeln und im Mixed drehten die Albatrosse aber dann den Spieß um.

Bei den Herren setzten sich Volker Rupieper, Wolfgang Bauer und Andreas Bauer durch. Birgit von Kampen im Dameneinzel und an der Seite von Ulrich Rupieper im Mixed sorgten für die weiteren Punkte.

Lesen Sie jetzt