Bahnfahrer werden am Borkener Bahnhof im Ungewissen gelassen, wenn Züge sich verspäten

hzBahnhof Borken

Keine Anzeige, keine Durchsage: Wenn sich ein Zug verspätet, stehen die Fahrgäste in Unwissenheit am Bahnsteig. Das nervt. Was will die Deutsche Bahn dagegen tun?

von Von Markus Schönherr

Borken

, 03.02.2020, 12:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wenn der Zug Verspätung hat, erfahren die Wartenden am Borkener Bahnhof nichts davon. Weder eine Anzeigetafel noch eine Lautsprecher-Ansage weist darauf hin. Die Deutsche Bahn verspricht, den Defekt an der Lautsprecher-Anlage zu beheben und langfristig eine digitale Anzeige aufzuhängen.

Jetzt lesen

Wer auf dem Borkener Bahnhof steht, befindet sich in einem Informationsloch. Eine Anzeigetafel, die über verspätete Züge informieren könnte, gibt es nicht. Zurzeit gibt es auch keine Lautsprecheransagen. Auf den Missstand haben BZ-Leser hingewiesen, die am Donnerstag von Zugausfällen betroffen waren. Wegen eines Kabeldiebstahls fuhren keine Züge (die BZ berichtete). Am Bahnsteig habe es keine Information darüber gegeben, berichten die Betroffenen.

Deutsche Bahn kündigt Verbesserungen an

Ein Sprecher der Deutschen Bahn bestätigt auf BZ-Anfrage, dass Lautsprecheransagen zurzeit nicht möglich sind. Ein Bauteil in der DB-Stele am Gleis sei defekt, so dass keine Ansagen gemacht werden können. Auch einfahrende Züge werden im Moment nicht angekündigt.

Der Bahn-Sprecher stellt aber Besserungen in Aussicht. Kurzfristig soll das defekte Bauteil repariert werden und Ansagen wieder möglich sein. Langfristig werde ein dynamischer Schriftanzeiger installiert. Dabei handelt es sich um eine LED-Anzeige mit „Laufschrift“. Einen genauen Zeitrahmen konnte der Bahn-Sprecher nicht nennen.

Lesen Sie jetzt