Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basketball: Geschlechterkampf unterm Korb

WERNE Ein Testspiel? Immer gerne. Gegen Jungs? Warum nicht! Die Oberliga-Basketballerinnen des TV Werne haben in einem ungewöhnlichen Tesspiel den U 20-Jungs der TSG Schüren auf den Zahn gefühlt. Dabei schlug sich das Team von Coach Christof Lurse mehr als achtbar.

von Ruhr Nachrichten

, 05.02.2008

Es war nicht nur der Geschlechterkampf, der den Test zu etwas Besonderem machte, auch in Sachen Spielzeit hielt das Freundschaftsspiel eine Überraschung bereit.

Statt wie üblich vier Viertel à zehn Minuten zu absolvieren, spielten die Teams 50 effektive Minuten. Und es hat sich gelohnt: "Wir haben viele kleine Erfolge feiern können", freute sich Lurse nach der Schlusssirene.

Er sah vor allem in der Verteidigung Fortschritte seiner Schützlinge. "Aber auch im Angriff lief's rund", ergänzt der TV-Coach. Der improvisierte Schnellangriff - momentan ein Schwerpunkt in Lurses Trainingskonzept - der Wernerinnen, funktionierte.

Drei gewonnene Durchgänge

"Sowohl die Grundlagen unserer Verteidigungsarbeit , als auch unser improvisierter Schnellangriff automatisieren sich von Woche zu Woche", lobte Christof Lurse.

Von den fünf Durchgängen haben die Wernerinnen drei gewonnen (20:17, 17:15, 21:19) - am Ende setzten sich aber doch die Dortmunder Nachwuchskorbjäger durch. Wenngleich auch nur knapp. Mit 89:85 behaupteten sich TSG-Jungs, dennoch war Lurse zufrieden, die Leistung seiner Mädels imponierte ihm.

Lesen Sie jetzt