Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basketball: Kräftemessen beim Tabellenvierten

SCHWERTE Drei Spieltage vor Ende der Saison steht für die Basketballer der Schwerter Turnerschaft nochmal ein echtes Kräftemessen an. Die STS muss zum Tabellenvierten TV Westrich. "Wir fahren als Außenseiter nach Westrich", sagt Trainer Klaus Tschorn.

von Von Bastian Bergmann

, 22.02.2008
Basketball: Kräftemessen beim Tabellenvierten

Fabrizio Gerken konnte nicht trainieren, soll aber gegen Westrich wieder ins Team rücken.

Aber der Trainer kann sich noch allzu gut an das Hinspiel erinnern. Da führten seine Schützlinge lange, die Partie kippte erst im letzten Viertel. Westrich entführte mit 81:74 schließlich die Punkte aus Schwerte. "Wir hätten das Spiel durchaus gewinnen können", so Tschorn. Deswegen sei sein Team auch am Sonntag (24. Februar) um 16 Uhr nicht chancenlos. Gerade, wenn seine Mannschaft in Bestbesetzung antreten könne, "können wir mit allen mithalten."

Aber gerade eben mit der Bestbesetzung ist das so eine Sache. Denn Mark Vater, Rainer Babilon und Fabrizio Gerken konnten unter der Woche nicht trainieren, werden in Westrich aber wohl alle spielen können. Dafür fehlen Torben Seib, Jens Marx und Tim Klenke. Letzterer steht für die U20 in einem wichtigen Spiel auf dem Feld.

Optimale Voraussetzungen sehen also anders aus. "Wir müssen abwarten, wie wir ins Spiel kommen. Wenn wir wie gegen Lünen von außen wieder gut treffen, ist mit Sicherheit etwas drin", betont Tschorn - Sonntagabend wissen wir mehr.

Lesen Sie jetzt