Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basketball: Schwerter kommen zu spät in die Gänge

SCHWERTE Die späte Aufholjagd der Schwerter Bezirksliga-Basketballerinnen ist nicht belohnt worden. Trotz eines starken Schlussviertels mussten sich die Damen der Schwerter TS abermals geschlagen geben. Dabei verlief das Heimspiel gegen den Herner TC 4 zunächst ausgeglichen.

von Von Bastian Bergmann

, 19.02.2008

Doch in den letzten Minuten der ersten Halbzeit nutzten die Gäste die Fahrlässigkeit der STS unter dem Herner Korb, um sich von 28:25 auf 36:25 abzusetzen.

An diesem Elf-Punkte-Rückstand sollten die Höhm-Schützlinge lange zu knabbern haben, denn auch im dritten Abschnitt kamen die Gastgeberinnen nicht entscheidend näher und sahen sich mit 41:54 weiter in Rückstand.

Doch das Schlussviertel hatte es sich. Endlich ging das Schwerter Team mit der nötigen Aggressivität zu Werke und verkürzten dreieinhalb Minuten vor Schluss auf 55:60.

Gutes letztes Viertel

Trainer Höhm nahm nun eine Auszeit und Schwerte hatte zudem Ballbesitz. Doch Maren Skoda wurde bei ihrem Korbleger geblockt und Herne machte im Gegenzug die Schwerter 56:62-Niederlage perfekt. Doch das letzte Viertel sollte den Schwerterinnen Mut machen, in den letzten beiden Partien nochmal Siege einfahren zu können.

Schwerter TS - Herner TC 4 56:62 (25:36)

Schwerte : Luisa Mantei (7), Ina Schlabbach (4), Merle Hömberg (10), Insa Holzhausen, Lisann Hömberg, Maren Skoda (13), Inga Buschhaus (10), Ronja Engbert (6), Sabrina Podemski (2), Sarah Rosenkranz, Jennifer Schwarz (2).

Lesen Sie jetzt