Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Basketball: TV präsentiert sich als echtes Team

WERNE Ein Heimspiel haben die Werner Regionalliga-Basketballer in der laufenden Spielzeit erst verloren. Dabei soll's auch bleiben. Auch wenn der Gegner Samstagabend (9. Februar) Format hat. Sowohl die Hausherren als auch die Baskets Lüdenscheid, aktuell Tabellendritter, sind gerüstet. Im Fokus steht für TV-Coach Ivan Rosic allein sein Team.

von Von Dominik Möller

, 08.02.2008
Basketball: TV präsentiert sich als echtes Team

Ein hartes Stück Arbeit wartet heute Abend auf Stefan Spermann (beim Wurf) und den TV Werne.

"Meine Mannschaft ist wichtig. Wir müssen Leistung bringen", sagt Rosic. Und er glaubt dran. Er glaubt, dass sein Team auch gegen Lüdenscheid bestehen kann - gleichwohl ging das Hinspiel mit 62:97 verloren. "Wir haben gut trainiert, sind gut vobereitet", so der TV-Coach. Rosic freut sich, dass sein Team funktioniert. "Es macht wirklich Spaß mit dieser Mannschaft zu arbeiten", bekräftigt Rosic.

Denn, so ergänzt er, aus dem Patchwork-Team sei längst ein richtiges geworden. Nicht zuletzt habe das, ein gemeinsames Essen am vergangenen Wochenende gezeigt. "Die Stimmung ist super", sagt Rosic. Und die gute Stimmung soll sich auch aufs Feld übertragen. Ziel sei es, ein gutes Spiel zu machen.

Dass es eng wird, davon geht Ivan Rosic aus: "Ich denke, es wird ein offenes Spiel werden. Eng und spannend bis zum Schluss." Mit der Unterstützung des Publikums im Rücken mache er sich nur wenig Sorgen. "Wird schon", sagt der TV-Coach. Aber: "Wir müssen über uns hinauswachsen."

Niehüser wieder im Team

Wie schon gegen Recklinghausen wird auch gegen Lüdenscheid David Niehüser wieder zum Team gehören. Zwar sei er nicht ganz fit, aber "eine enorme Unterstützung für uns". Aber auch das amerikanische Trio der Sauerländer - Aufbau Eric Avery, Flügel Osa Esene und Center Collin Oriard - hat es in sich. Ohne Zweifel.

Und auch was bei den Baskets von der Bank kommt, kann sich sehen lassen - in anderen Städten würden Dragan Ilic, Bojan Blazevic und Jan König von Beginn an auf dem Parkett stehen. "Bange machen gilt nicht, wir wissen, was wir zu tun haben. Wir sind gerüstet", sagt Rosic.

Lesen Sie jetzt