Bauen und Architektur in Lünen

Bauen und Architektur in Lünen

Die Entwicklung der früheren Mercedes-Fläche im Herzen der City durch den Bauverein zu Lünen lässt weiter auf sich warten. Das hat handfeste Gründe, wie es beim Bauverein heißt. Von Torsten Storks

Trotz Corona-Krise steigen die Immobilienpreise. Parallel gibt es nun auch mehr Wohnraumförderung durch das Land NRW. Das Geld ist allerdings an Bedingungen geknüpft - und schnell weg. Von Daniel Claeßen

Alltag hinter Schlossmauern, wohnen in einem Burg-Haus oder in einer Mühle: Es gibt besondere Orte in Lünen, um die sich Geschichten ranken. In einer Serie blicken wir hinter Kulissen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Ratsfraktion der Lüner FDP setzt sich in Zeiten des Klimawandels für eine Begrünung von städtischen Dächern ein - unter der Voraussetzung, dass es finanziell machbar ist. Von Torsten Storks

3500 Menschen hatten eine Petition gegen deine Abholzung des Kleinbecker Parks unterschrieben. Geholfen hat es am Ende nichts. Am Freitag hat die Rodung begonnen. Von Marc Fröhling, Britta Linnhoff

66 Grabelandpächter an der Grenzstraße müssen zum 30. September 2020 ihre Parzellen räumen. Der Stadtentwicklungsausschuss hat Dienstag die Basis für die geplante Bebauung des Areals gelegt. Von Torsten Storks

Der Neubau am Tobiaspark ist bald fertig. Noch steht der Bauzaun und deshalb ist nur wenig zu erkennen, was im Ladenlokal dahinter passiert. Aber es tut sich was. Von Britta Linnhoff

Ein Lichtkunstwerk soll den Europaplatz zwischen Rathaus und Graf-Adolf-Straße aus dem Schattendasein holen. Mit der Installation will man das Thema Europa künstlerisch in den Blick nehmen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Eine Winterlinde ist zu Ehren von Jürgen Korn gepflanzt worden. Sie würdigt den Einsatz des Pädagogen und Chronisten um die Architektur von Hans Scharoun. Der Baum steht im Schulgarten. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Im Lüner Norden kann man gut wohnen. Und doch gibt es Kritik. Die entzündet sich an hohen Kosten und zu wenig Bauflächen. Aber auch die Nahversorgung stimmt nicht überall. Von Michael Blandowski