Berlinale

Berlinale

Eine Frau sticht mit ihrer Yacht von Gibraltar aus in See. Was zunächst als Urlaub beginnt, endet schließlich in einem Drama.

Zehn Tage Filmfest München: Emma Thompson erobert die Herzen der Besucher - barfuß und mit sprühendem Humor. Deutsche Filmpromis treffen sich bei Spritz und Häppchen, jeden Tag an einem anderen Ort. Und

Die Berlinale wird künftig von einer Doppelspitze geleitet. Nachfolger von Festivaldirektor Dieter Kosslick werden der Italiener Chatrian als künstlerischer Leiter und die gebürtige Niederländerin Rissenbeek...

Als „große Herausforderung“ bezeichnet der neue Berlinale-Chef seinen Job. Der Italiener Carlo Chatrian wird Nachfolger von Dieter Kosslick. Der Italiener brenne für den Film, sagt die Kulturstaatsministerin.

Nur noch einmal wird Dieter Kosslick als Berlinale-Direktor auf dem roten Teppich stehen. Jetzt wird seine Nachfolge bekanntgegeben - ein Name ist bereits durchgesickert.

Er braucht ein Näschen für politisch brisante und künstlerisch innovative Filme. Als Berlinale-Chef darf er aber auch keine Berührungsängste mit Hollywoodstars und Popcorn-Kino haben. Jetzt ist ein Nachfolger für „Mr.

Der künstlerische Leiter des Filmfests von Locarno, Carlo Chatrian (46), soll Nachfolger von Berlinale-Direktor Dieter Kosslick werden. Das berichten die Zeitungen „B.Z.“ und „Bild“ unter Hinweis auf...

Die Diskussion um die Nachfolge von Dieter Kosslick war turbulent, kontrovers und sorgte für viel Ungemach. Jetzt wird ein Schlussstrich gezogen: Am Freitag wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin verkündet.

Seine Tage als Berlinale-Chef sind gezählt. Zu seinem 70. Geburtstag blickt Festivaldirektor Dieter Kosslick zurück auf glamouröse und berührende Momente - und seinen härtesten Abend.

Kunstvoller Kinofilm oder Therapie zwecklos? „Touch Me Not“ zeigt viel Sex und Intimität. Der Gewinnerfilm der 68. Berlinale spaltet.

Preise zum Weglaufen: Der rumänische Beitrag „Touch Me Not“ gewinnt auf der Berlinale den Goldenen Bären. Ein halbdokumentarischer Film über Intimität und Sexualität, der die Zuschauer in Scharen aus dem Kino trieb.

Die Berlinale ist stets für eine Überraschung gut. Mit dem Goldenen Bären für den rumänischen Film „Touch Me Not“ wird auch eine experimentierfreudige Filmemacherin geehrt.

Nach der Verleihung der Bären-Trophäen endet die Berlinale heute mit einem Publikumstag. Dabei wird noch einmal eine Auswahl der Filme der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin gezeigt. Insgesamt...

Die Internationale Jury der 68. Berlinale unter Vorsitz von Regisseur Tom Tykwer hat am Samstagabend die begehrten Bären-Trophäen vergeben. Zuvor kürten zahlreiche unabhängige Jurys ihre Preisträger.

Ana Brun aus „Die Erbinnen“ gewinnt den Silbernen Bär als beste Darstellerin der Berlinale. Ein verdienter Erfolg für den ersten Spielfilm aus Paraguay im Wettbewerb des Filmfestivals.

Der radikale rumänische Experimentalfilm „Touch Me Not“ hat bei der 68. Berlinale überraschend den Goldenen Bären gewonnen. Regisseurin Adina Pintilie erforscht in ihrem semidokumentarischen Film die...

Der radikale rumänische Experimentalfilm „Touch Me Not“ hat bei der 68. Berlinale überraschend den Goldenen Bären gewonnen. Regisseurin Adina Pintilie erforscht in ihrem semidokumentarischen Film die...

Natürlich darf eine Jury nie bequem sein. Aber Tom Tykwer hat sich mit seinem Team bei der Berlinale diesmal besonders kantig gezeigt. Das dürfte noch für Debatten sorgen.

Der rumänische Experimentalfilm „Touch Me Not“ von Adina Pintilie hat bei der 68. Berlinale den Goldenen Bären gewonnen. Das gab die Jury am Samstagabend bei der Verleihung in Berlin bekannt....

Der rumänische Experimentalfilm „Touch Me Not“ von Adina Pintilie hat bei der 68. Berlinale den Goldenen Bären gewonnen. Das gab die Jury am Samstagabend bei der Verleihung in Berlin bekannt....

Die polnische Regisseurin Małgorzata Szumowska ist für ihre Gesellschaftsparabel „Gesicht“ mit dem Großen Preis der Berlinale-Jury geehrt worden.

Der US-Filmemacher Wes Anderson hat bei der 68. Berlinale den Preis für die beste Regie gewonnen. Mit seiner Hundeparabel „Isle of Dogs“ hatte erstmals ein Animationsfilm die Internationalen Filmfestspiele

Der französische Schauspieler Anthony Bajon ist bei der Berlinale als bester Darsteller geehrt worden. Der 23-Jährige bekam in Berlin einen Silbernen Bären überreicht. Er spielt in Cédric Kahns Film „Das...

Der Drehbuchpreis der 68. Berlinale geht an die Macher des Films „Museum“ („Museo“). Der mexikanische Regisseur Alonso Ruizpalacios bekam für seine Krimi-Komödie gemeinsam mit seinem Kollegen Manuel Alcalá...

Der französische Schauspieler Anthony Bajon (23) ist bei der Berlinale als bester Darsteller geehrt worden. Er bekam am Samstagabend in Berlin einen Silbernen Bären überreicht.

Wenige Stunden vor der feierlichen Bären-Verleihung hat der deutsche Berlinale-Wettbewerbsbeitrag „In den Gängen“ mit Franz Rogowski und Sandra Hüller zwei Preise der unabhängigen Jurys ergattert. Die...

Noch wurden die Berlinale-Bären nicht vergeben. Doch die Liebesgeschichte "In den Gängen" darf sich schon jetzt über Auszeichnungen freuen. Zwei unabhängige Jurys haben ihn zum besten Film erklärt.

Einmal mit Ed Sheeran im Kino sitzen und einen Film anschauen. Welcher Fan träumt wohl nicht davon? Auf der Berlinale war der Superstar gleich noch Protagonist auf der Leinwand.

Popstar Ed Sheeran hat der Berlinale kurz vor dem Abschluss noch einmal mächtig Star-Glamour gebracht. Gemeinsam mit zahlreichen Fans schaute der 27-Jährige am Freitagabend im Friedrichstadt-Palast die...

Der Schauspieler scheint ein wahrer Familienmensch zu sein. Ehat zusammen mit der Psychologin Felicitas Rombold seit Oktober 2016 einen Sohn. Inzwischen soll sich das Paar auch das Jawort gegeben haben.

Mit einem bezaubernden Supermarkt-Märchen aus der ostdeutschen Provinz geht der Wettbewerb der Berlinale zu Ende. Am Schluss gab es ein paar Humor-Höhepunkte. Aber wer bekommt den Bären? Von Patrick Wildermann

Der Schauspieler aus Mexiko warnt vor eine „Banalisierung“ der MeToo-Debatte. Jeder Fall müsse mit viel Sensibilität betrachtet werden. In Berlin hat er seinen Film „Museo“ vorgestellt.

Das Beste zum Schluss? Als letzter von 19 Filmen ist noc einhmal ein deutscher Beitrag ins internationale Bären-Rennen gestartet. Die Spannung vor der Preisvergabe am Samstag ist hoch.

Endspurt bei der Berlinale - die letzten Filme laufen im Wettbewerb. Wer hat Chancen auf einen Bären? Am letzten Tag machte noch ein deutscher Kandidat Eindruck.

Endspurt bei der Berlinale: Die beiden letzten Bären-Anwärter gehen ins Rennen. Und Ed Sheeran kommt.

Bei der Berlinale wird heute der britische Popstar Ed Sheeran erwartet. Der 27-jährige Sänger will dabei sein, wenn im Berliner Friedrichstadt-Palast ein Filmporträt von ihm vorgestellt wird. Mit dem...

Persönliche Erinnerungen an die Not in der Nachkriegszeit, daneben das Schicksal der Flüchtlinge auf dem Mittelmeer: Der Schweizer Regisseur Markus Imhoof präsentiert auf der Berlinale seine Dokumentation

Der mexikanische Film bewirbt sich um einen der begehrten Bären-Preise. In der Hauptrolle ist der mexikanische Leinwandstar Gael Garcia Bernal zu sehen, Regisseur: Alonso Ruizpalacios.

Für ihren internationalen Ruf ist die Berlinale auf Hollywood angewiesen. Doch mindestens ebenso ist das Festival ein Seismograph für den deutschen Film. Eine Bilanz.

Vor dem Finale der Internationalen Filmfestspiele Berlin wird es heute politisch. Der Schweizer Regisseur Markus Imhoof stellt seinen neuen Film vor: In „Eldorado“ geht es um Bootsflüchtlinge und die...

„Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“: Der dritte deutsche Film ist im Berlinale-Wettbewerb gestartet. Bei Steven Soderbergh wird es spannend - und er gibt Einblick in seine Technik.

Der Regisseur, Autor und Produzent Mani Haghighi hat eine Farce über den Filmbetrieb gedreht. Der Film kann - entgegen anders lautenden Gerüchten - auch im Iran gezeigt werden.

Serien aus Deutschland werden in den Streamingdiensten immer wichtiger. Auf der Berlinale bieten Produzenten und Regisseure Einblick in ihre Arbeit.

Der Film „Das schweigende Klassenzimmer“ über eine Schulklasse, die zu DDR-Zeiten aus politischen Gründen kein Abitur machen durfte, hat auf der Berlinale minutenlangen Applaus bekommen. Zur Premiere...