Autorenprofil
Bernd Aulich
Kultur-Redaktion

Eine Ausstellung im NRW-Forum sucht nach Antworten auf die Frage, wie sich künstliche Intelligenz auf die Kunst auswirkt. Von Bernd Aulich

Kunstsammlung NRW zeigt Anni Albers

Wiederentdeckung einer Bauhaus-Künstlerin

Die Kunstsammlung NRW zeigt in einer Retrospektive, wie Bauhaus-Künstlerin Anni Albers abstrakte Kunst und Handwerk versöhnte. Von Bernd Aulich

Museum Kunstpalast Düsseldorf

Studenten reagieren auf Rembrandt

Nur Rembrandts Radierungen zu zeigen, erschien Felix Krämer als neuem Direktor des Museums Kunstpalast zu konventionell. So lud der im Herbst von Frankfurt nach Düsseldorf gewechselte ehemalige Städel-Kurator Von Bernd Aulich

Weltkulturerbe

Die Pizza als Popkultur

Das NRW-Forum in Düsseldorf huldigt dem belegten Teigfladen als jüngstem Weltkulturerbe mit skurrilen Arbeiten von zwei Dutzend Künstlern. Neben internationalen Künstlern warauch ein Dortmunder dabei. Von Bernd Aulich

Mit der Ausstellung „Black & White“ zeigt das Museum Kunstpalast in Düsseldorf die erste große Themenschau über Malerei, die auf Farbe konsequent verzichtet. Viele Arbeiten verblüffen. Von Bernd Aulich

„Die Große“ im Museum Kunstpalast bietet die umfangreichste von Künstlern organisierte Schau. Schön, dass das Ruhrgebiet dort langsam aufholt. Von Bernd Aulich

Erst mit 89 wurde Carmen Herrera als Malerin entdeckt. Nun widmet die Kunstsammlung NRW in Düsseldorf der hochbetagten Künstlerin die größte Werkschau ihres Lebens. Von Bernd Aulich

Die Kunstsammlung NRW am Grabbeplatz in Düsseldorf blättert mit einer erhellenden Ausstellung ein fast unbekanntes, spannendes Kapitel der Kunstgeschichte auf. 37 Künstler und Autoren, darunter auch Advokaten, Von Bernd Aulich

Eine späte Wiederentdeckung: Drei Jahre alt war Rosemarie Koczÿ, Tochter einer jüdischen Familie in Recklinghausen, als die Nazis sie 1942 in eine Außenstelle des Konzentrationslagers Dachau verschleppten. Von Bernd Aulich

Museum Kunstpalast Düsseldorf

Lucas Cranach als Vorkämpfer der Reformation

Seine Malerei besticht durch eine Brillanz, die man bis dahin nur von Italienern kannte. Nicht nur deshalb hat das Museum Kunstpalast in Düsseldorf allen Grund, das Werk des Renaissancekünstlers Lucas Von Bernd Aulich

Den Kunstbegriff hat der Belgier Marcel Broodthaers so fundamental infrage gestellt wie kaum ein anderer. Und gleich noch das Museum als sakrosankte Institution wie die fragwürdige Rolle des Kunstmarktes. Von Bernd Aulich

Aus seiner Obsession für schöne Frauen hat Garry Winogrand kein Geheimnis gemacht. Als Fotograf habe er stets sein Bestes gegeben, wenn eine attraktive Fremde seinen Weg kreuzte, verriet einst der Pionier Von Bernd Aulich

Max Liebermanns großformatiges Gemälde "Kartoffelernte" hängt in dieser Ausstellung neben German Grobes Kleinformat "Frauen bei der Kartoffelernte". Was für ein Kontrast. Grobes bescheidenes, duftiges Von Bernd Aulich

Mit einem Paukenschlag ist die Kunstsammlung NRW in Düsseldorf um herausragende Werke der Minimal Art und der Konzeptkunst, der Arte Povera und der jüngeren Installationskunst reicher. Die wichtigsten Von Bernd Aulich

Christo muss es wissen. Für den bekanntesten Verpackungskünstler hat das Verhüllende etwas Enthüllendes. Noch einen Schritt weiter geht der Schweizer Beat Wismer. "Hinter dem Vorhang verbirgt sich das Von Bernd Aulich

Nothing" (Nichts) wiederholt eine Stimme im schwarz ausgeschlagenen Kabinett. Hier herrscht pure Leere. Und der Besucher nimmt kaum die Hand vor Augen wahr. Minuten später glimmt ein Licht auf und leuchtet Von Bernd Aulich

Die Tage von Katja Assmann als Chefin der Urbanen Künste Ruhr sind gezählt. Die 45-jährige Kuratorin wechselt bereits im September als Schlossherrin des Schlosses Biesdorf in den Osten von Berlin. Von Bernd Aulich

Museum Küppersmühle Duisburg

Im Dienst der Farbe

Er zählt zu den wenigen Kunstkritikern, die ein künstlerisches Werk von beachtlichem Rang geschaffen haben. Diese Doppelbegabung prägt die Malerei des im März mit 74 verstorbenen Künstlers Rolf-Gunter Dienst. Von Bernd Aulich

Seit vier Jahren ist die Amerikanerin Bridget Breiner Ballettdirektorin am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen. Ihre Arbeit findet weit über die Region hinaus Beachtung. 2013 und 2015 bekam sie den Von Bernd Aulich

Kunstsammlung NRW

Die Poesie des Verfalls

In den Vereinigten Staaten, wo Alberto Burri ab 1963 zeitweilig lebte, hat der Italiener einen großen Namen. In Deutschland liegt seine letzte große Ausstellung gut zwei Jahrzehnte zurück. Nun entdeckt Von Bernd Aulich

Wie ein monströser, angespitzter Bleistift ragt ihr "Carbon Obelisk" an der Essener Schurenbachhalde als einer der ersten Beiträge zur Emscherkunst 14 Meter empor. Fast vier Mal so hoch geraten ist ihre Von Bernd Aulich

In der Modefotografie zählte Horst P. Horst zu den herausragenden Stars des zwanzigsten Jahrhunderts. Eine Retrospektive des Londoner Victoria and Albert Museums im NRW-Forum als einziger deutscher Station Von Bernd Aulich

"Die Große" nennt sich diese Ausstellung salopp. Auch der Superlativ stünde ihr mit Fug und Recht zu. Denn die große Kunstausstellung NRW im Museum Kunstpalast in Düsseldorf ist tatsächlich die größte Von Bernd Aulich

Ein faszinierendes Werk breitet die NRW-Kunstsammlung in beiden Etagen ihres Neubaues am Düsseldorfer Grabbeplatz aus. Es ist die erste große Retrospektive seit dem Tod der 2004 mit 92 Jahren verstorbenen Von Bernd Aulich

Außerhalb Spaniens gilt Francisco de Zurbarán noch immer als Geheimtipp. Dabei erreichte der mit Diego Velázquez befreundete Spanier in seinen Gemälden bestechend sinnliche Wirkung. Mit der ersten Retrospektive Von Bernd Aulich