Betrug

Betrug

Hunderte Senioren sollen mit fingierten Mahnschreiben um ihre Ersparnisse gebracht worden sein. Vor dem Landgericht gibt ein 62-jähriger Mann aus der Nordstadt lediglich Helferdienste zu. Von Martin von Braunschweig

Ein Dortmunder Polizist hat am Montag die Berufung gegen seine Verurteilung zurückgezogen. Im Februar hatte das Amtsgericht wegen Betruges zehn Monate Haft auf Bewährung verhängt. Von Martin von Braunschweig

Die Polizei warnt aktuell vor einem Ferienportal, das Urlauber über den Tisch zieht. Wer ein Ferienhaus am Gardasee gebucht hat, könnte dort im Urlaub vor verschlossenen Türen stehen.

Anklage wegen Betrugs und Urkundenfälschung

Dortmunder erschlich sich Kredite mit falschen Evonik-Verträgen

Mit gefälschten Verdienstabrechnungen des BVB-Hauptsponsors „Evonik“ sollen sich zwei Dortmunder bei einer Bank Kredite von mehr als 70.000 Euro erschwindelt haben. Seit Donnerstag steht das Duo in Bochum vor Gericht. Von Martin von Braunschweig

Es ist still geworden um Kinderwünsche e.V. Jahrelang hatte der Verein am Signal-Iduna-Park Spenden gesammelt. Vermeintlich zum Wohl von Kindern – aber möglicherweise landete das Geld ganz woanders. Von Tobias Grossekemper

Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht

Ein 65-jähriger Mann ist am Mittwoch in Raesfeld von Polizeibeamten festgenommen worden. Gegen ihn bestand ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Koblenz.

Seit 2015 müssen die Dortmunder bei den Bürgerdiensten eine "Wohnungsgeberbestätigung" vorlegen, wenn sie umgezogen sind. Grundlage dafür ist das neue Bundesmeldegesetz. Wie funktioniert das in der Praxis? Von Peter Bandermann

Der Ickerner Björn Johannsen brauchte zwei neue Dachfenster für die Lichtluken im Flachdach. Er wendete sich im Herbst 2016 an eine Glaserei und zahlte die Hälfte des Kostenvoranschlages an: 845 Euro. Von Tobias Weckenbrock

Gegen Auflagen eingestellt hat das Amtsgericht in Borken am Montag ein Verfahren gegen einen 41-jährigen Oedinger. Der musste sich wegen des Vorwurfs des Betruges vor dem Gericht verantworten. Von Bernd Schlusemann

Zwei Mal soll ein 31-jähriger Ahauser sich des Betrugs schuldig gemacht haben, als er über Ebay-Kleinanzeigen unterschiedliche Waren anbot, dafür Käufer fand, das Geld kassierte, aber die Waren nicht versandte. Von Elvira Meisel-Kemper

Prozess gegen 25-Jährigen

Richter droht mit Untersuchungshaft

Vor dem Amtsgericht in Borken wurde am Freitagmorgen der Prozess gegen einen 25-jährigen Stadtlohner fortgesetzt, der sich wegen verschiedener Betrugsdelikte verantworten muss. Gleich zu Beginn des zweiten Von Bernd Schlusemann

Wegen Borderline-Persönlichkeitsstörung

Betrug aus "innerer Leere" begangen

Eine 25-jährige Halternerin leidet unter einer Borderline-Störung. Sie hat deswegen den Drang, ihre "innere Leere" mit Gaunereien zu bekämpfen. Das Schöffengericht Marl beleuchtete am Freitag in der Hauptverhandlung Von Claudia Engel

Die Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen, die in dieser Woche auch in Haltern am See vorgekommen sind. Aus der Umgebung seien diese Fälle schon seit der vergangenen Woche bekannt, berichtete am Mittwoch Von Kevin Kindel

Diese Betrugsmasche ist "echt gut gemacht", findet die ältere Hervesterin. Fast wäre sie darauf reingefallen, als sie angeblich die Polizei anrief, um sie über Einbrüche in ihrer Umgebung zu informieren Von Jennifer Riediger

Das Zeitgedächtnis hatte sowohl den Angeklagten als auch die Zeugin verlassen. Auch längere Befragungen konnten in der Verhandlung am Amtsgericht Ahaus am Montag letztendlich nicht aufklären, ob ein

Sechs Jahre nach dem Auffliegen des Betrugsskandals im Umfeld der Lüner Großbäckerei Lieken ist nun auch der ehemalige Fahrer eines Hagener Paletten-Großhandels verurteilt worden. Dieser soll als "Bote" fungiert haben.

Der Staatsanwalt hat die Akten zugeklappt: Der Sportfunktionär Friedrich Dieck, Mitarbeiter am Olympiastützpunkt Westfalen, muss wegen der Strafanzeige des NRW-Landessportbundes kein gerichtliches Nachspiel befürchten. Von Gregor Beushausen

Angeklagte unter Druck

Geldstrafe für Online-Betrügerin

Der Staatsanwalt wurde plötzlich ganz aufmerksam, als die Angeklagte am Mittwoch vor dem Borkener Amtsgericht berichtete, sie sei von ihrem Ex-Freund unter Druck gesetzt worden. Das sei der Auslöser für Von Bernd Schlusemann

Fragwürdige Online-Geschäfte

Werner Betrüger muss doch nicht ins Gefängnis

Aufatmen bei einem 38-jährigen E-Bay-Betrüger aus Werne. Trotz mehrerer Vorstrafen und wirklich düsterer Aussichten gab der Richter ihm eine neue Chance: kein Gefängnis, nur 20 Monaten Haft auf Bewährung.

Die Verbraucherzentrale warnt immer wieder davor, sich nicht auf dubiose Anrufer einzulassen. Jetzt wird die Verbraucherzentrale selbst für eine solche Masche missbraucht. Deshalb warnt sie vor betrügerischen

Der 51-jährige Werner und seine frühere Lebensgefährtin und Mitarbeiterin haben Anleger mit falschen Versprechen um mehr als 100.000 Euro betrogen. Das Dortmunder Landgericht hat den Mann nun zu drei

Die früheren Geschäftsführer eines Habinghorster Rohrhandels werden per Haftbefehl gesucht. Die beiden 59 und 70 Jahre alten Männer erschienen am Freitag nicht zu ihrem Prozess vor dem Dortmunder Landgericht.

Ein 39-jähriger türkischer Betreiber einer Spielhalle an der Muttergottesstiege musste sich am Freitag zusammen mit seiner 33-jährigen Frau wegen Betruges und Betrugsversuches vor dem Schöffengericht Von Claudia Engel

Amtsgericht in Castrop-Rauxel

Gericht: Nur Menschen können betrogen werden

Ein Mann schließt gleich vier Handy-Verträge ab und zahlt nicht. Die geprellte Online-Firma möchte das Geld aber haben und zieht vor Gericht. So weit, so normal. Doof für den Kläger ist nur, dass Teile Von Gabi Regener

Erst Stunden, nachdem sie die Summe überwiesen hatte, wurde Renate R. (Name von der Redaktion geändert) klar: "Ich habe einen Riesenfehler gemacht." Doch da war das Geld der Seniorin schon unwiderruflich Von Michael Klein

Hauseigentümer sollten aktuell sehr aufmerksam sein, wenn ihnen Firmen Überprüfungen der Funktion und Dichtheit von Abwasserleitungen anbieten: Hierbei könnte es sich um Angebote von Betrügern handeln. Von Mario Bartlewski

Am 29. März wird das Antennenfernsehen DVB-T auf eine neue Übertragungstechnik umgeschaltet: DVB-T2 HD. Manche Schwerter sind wegen der Umstellung verunsichert. Das machen sich derzeit Vertreter von Unitymedia Von Marcel Witte

Im Prozess um betrügerische Finanzvermittlungen hat nach dem Hauptangeklagten aus Werne nun auch dessen ehemalige Partnerin ein Geständnis abgelegt. Laut Anklage veruntreuten die beiden Täter mehr als 100.000 Euro.

Ein 55-jähriger Dorstener wurde am Mittwoch vom Dorstener Schöffengericht wegen Betrugs zu einer achtmonatigen Bewährungsstrafe verurteilt. Seine mitangeklagte Partnerin wurde freigesprochen. Von Michael Klein

Mit einem kurzen Nicken quittierte der Betrüger aus Ascheberg das Urteil des Dortmunder Landgerichts: drei Jahre und zwei Monate Haft. Der 67-Jährige verzichtete am Montag noch im Gerichtssaal auf eine mögliche Revision.

Das Geschäft mit der Schönheit könnte einem Dortmunder Unternehmer die Freiheit kosten. Der Betreiber mehrerer Schönheitskliniken steht seit Dienstag in Bochum vor Gericht. Es geht um Steuerhinterziehung und Betrug.

Eine Dorstenerin hebt Geld mit einer gestohlenen EC-Karte ab. Damit sie auf den Bildern der Überwachungskameras in der Filiale nicht zu erkennen ist, greift sie in die Verkleidungskiste - und geht als

Betrugsmasche

Bei Anruf: Vorsicht!

Marlies Büscher traut ihrem Telefon nicht mehr. Immer wieder wird sie von Unbekannten angerufen, die ihr zu Gewinnen gratulieren oder zu Überweisungen drängen wollen. Am Montag klingelte es wieder: Dieses Von Stephan Teine

Sie sind meistens jung, höflich und hartnäckig – Männer und Frauen, die in der Fußgängerzone Passanten ansprechen und um Spenden werben. Meist handelt es sich dabei um Betrug. Wir haben mit der Polizei Von Jörg Heckenkamp

Die beiden ehemaligen Manager des Dorstener Recycling-Unternehmens "Dela" müssen ins Gefängnis. Das Essener Landgericht hat bis zur drei Jahre und neun Monate Haft verhängt. Die Angeklagten hatten illegal

Sie hielt es für eine Sicherheitslücke im System des Gastronomiezweigs von Tobit Software und ergaunerte so zunächst 2636 Euro. Die Freude darüber hielt allerdings nicht sehr lange. Schon nach wenigen

Ein Anruf eines angeblichen Polizeibeamten, der sich nach dem Schmuck der Hausbewohnerin erkundigt? Sehr verdächtig! Eine 85-jährige Halternerin reagierte genau richtig und informierte die echte Polizei. Von Holger Steffe

Ein Bottroper Apotheker hat in den vergangenen Tagen für einen Skandal gesorgt, weil er Krebsmedikamente in betrügerischer Absicht zu niedrig dosiert haben soll. Wie groß ist die Gefahr, dass auch Krebs-Patienten Von Ann-Kathrin Gumpert

Am Dortmunder Landgericht sind die Chancen des wegen Betruges mit Arbeitsverträgen angeklagten 67-jährigen Mannes aus Ascheberg auf einen Freispruch deutlich gesunken. Am Montag gaben die Richter das

Die Verbraucherzentrale warnt vor einer neuer Betrugsmasche und rät: "Überweisen Sie auf gar keinen Fall Geld!" Von Jennifer Riediger

Nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine im März 2015 soll sich eine Frau als Angehörige eines Opfers ausgegeben haben. So kam sie an kostenlose Flüge nach Südfrankreich. Am Mittwoch (26. Oktober)

"Es ist mir alles über den Kopf gewachsen“, gestand eine 79-jährige Kirchhellenerin, die sich wegen Betrugs am Mittwoch am Weseler Amtsgericht verantworten musste. Am Ende plädierte die Staatsanwältin Von Berthold Fehmer

Die Polizei im Kreis Coesfeld warnt aktuell wieder vor Betrügern, die mit dem „Enkeltrick“ versuchen, Geld zu ergaunern. Am Donnerstag habe es einen Fall in Olfen und einen weiteren Fall in Lüdinghausen Von Jessica Hauck

Das war knapp: Nach jahrelangen Umsatzsteuerbetrügereien mithilfe von Scheinrechnungen sind zwei Ex-Unternehmer aus Hervest noch einmal mit Bewährungsstrafen davon gekommen.

Der Anrufer gab sich als Beamter des Amtsgerichts Berlin aus. 27.000 Euro aus einer Lotterie habe sie gewonnen, sagte er der Dorstenerin. Aber vorher müssten noch einige „gerichtliche Details“ geklärt werden. Von Stefan Diebäcker

Ex-Sternekoch David Kikillus hat Einspruch gegen den Strafbefehl der Staatsanwaltschaft Dortmund eingelegt. Ein Gast hatte Kikillus wegen Betruges angezeigt. Jetzt wird sich der ehemalige Sternekoch Von Ulrike Boehm-Heffels