Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Billard: Durchblick erwünscht

CASTROP-RAUXEL Drei Spieltage vor Saisonende ist an den großen Tischen der 2. Bundesliga (Mehrkampf) noch nichts entschieden. Sechs Punkte stehen zur Disposition, bei der geringen Distanz zu den Aufstiegs- oder Abstiegsplätzen könnte manchem der Angstschweiß herunterlaufen.

von Von Jürgen Weiß

, 28.02.2008

Doch einen guten Durchblick gönnt man dem ABC Merklinde um Christian Pöther, der selbst vor diesem Doppelspieltag immer noch nicht seinen Optimismus verloren hat: "Wenn es gut läuft, dann können wir alle schlagen." Allerdings muss dann alles besser passen als in den letzten Partien.

Zuerst geht es am Samstag (1. März) beim MBC Duisburg, der auf dem letzten Platz nur zwei Punkte weniger auf dem Konto hat, auf Punktejagd. Kurios, dass am letzten Wochenende die beiden Zweitvertretungen in der Oberliga den Ernstfall schon mal getestet haben. 4:4 endete dieser Vergleich. Ein Resultat, das der ersten ABC-Truppe lediglich dazu dienen würde, den Abstand zum Abstiegsplatz zu wahren. Bis zum zweiten Platz, der zum Aufstieg berechtigt, sind es ebenfalls nur zwei Zähler.

Beim BC Essen Frintrop tritt die zweite Garnitur des ABC in der Oberliga an die Tische. Nach einem Sieg und dem folgenden Remis würde das Team um den Vorsitzenden Gerd Haumann gerne einen Zähler mitnehmen. Doch beim Tabellenführer, der drei Spiele (5:1-Punkte) absolviert hat, wird dieses Unterfangen nur über eine gute Tagesform zu entscheiden sein.

Lesen Sie jetzt