Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Billard: Schwerin verteidigt die Tabellenspitze

Billard: Aufsteiger aus Schwerin überrascht gegen Coesfeld

CASTROP-RAUXEL Während die Reserve des ABC Merklinde in der Oberliga nur zu einem Remis kam, sorgte Aufsteiger BF Schwerin 1 in der Verbandsliga an den kleinen Dreiband-Tischen gegen die erfahrenere BG Coesfeld für eine Überraschung.

von Von Jürgen Weiß

, 25.02.2008

Diesmal trumpfte die zweite Mannschaft des ABC Merklinde im Vierkampf der Oberliga am großen Billardtisch nicht so groß auf wie im ersten Saisonspiel, das mit 8:0 gewonnen wurde. Im zweiten Einsatz beim MBC Duisburg stand es nach den vier gespielten Partien 4:4.

Bernd Trawinski kam nach 20 Aufnahmen auf 47 Bälle in der Freien Partie, während sein Gegenüber 74 Karambolagen erreichte. Parallel im Einband glich Thomas Klein für die ABC-Reserve aus und seinem Bruder Achim gelang im Cadre 47/2 gar das 4:2. Gerd Haumann, Merklindes Vorsitzender, konnte aber nicht entscheidend vorpreschen und gab sein Großcadre (71/2) zum Gesamtremis ab.

Verbandsliga: Schwerin überrascht

In der Verbandsliga überraschte Aufsteiger BF Schwerin 1 an den kleinen Dreiband-Tischen auch im dritten Saisonspiel mit der Verteidigung der Tabellenspitze. Es konnte im Vorfeld gegen die in der Königsdisziplin erfahrene BG Coesfeld nicht mit dem 6:2-Erfolg gerechnet werden. Die Gäste aus dem Münsterland gingen denn auch am vierten Brett erwartungsgemäß in Führung, weil Dieter Reuter die Bälle nun wirklich nicht hinterherliefen.

David Hafemann sorgte mit seinem Erfolg (Schnitt 0,909) für den Aufwind, den Udo Letzing am zweiten Brett noch stürmischer mit einem um zwei Aufnahmen stärkeren Wert (0,967) verbesserte. Dann war es Günter Gregg, der schon zuletzt zweimal die beste Partie spielte und damit an Brett eins trotzdem verlor. Diesmal nicht. Mit einer weiteren Steigerung stellte sich auch der Erfolg ein. Der beachtliche Durchschnitt von 1,25 Points sicherte den viel umjubelten Gesamterfolg.

1. Ruhr-Emscher-Liga: Kurmann brilliert

Mit einem überragenden Edwin Kurmann an der Spitzenposition siegte die zweite Dreiband-Mannschaft des ABC Merklinde in der 1. Ruhr-Emscher-Liga gegen den BC Strünkede 1 mit 8:0.

Nach den Partie-Erfolgen von Michael Kaszik, Gerd Haumann sowie Jochen Bell stand der Gesamtsieg schon fest. Da konnte der gute „Eddy“ ohne jegliche Nervenbelastung mit dem Schnitt von 1,428 wunderbar an der Spitze brillieren.

BF Schwerin 2 verlieren

Michael Majcherski gewann, doch das war beim 2:6 gegen den BC Recklinghausen-Süd für die BF Schwerin 2 die einzige Ausnahme. Pech hatte Hartmut Lenz bei seiner knappen Ein-Ball Niederlage. Patrick Bark und Ingo Sawalies verloren da schon deutlicher.

Ohne ihre stärksten zwei Dreibandspieler, Hubert Kowalec und Jürgen Klinkhardt, gab es für den BC Schwerin 1 eine 3:5-Niederlage beim BV Fuhlenbrock 5. Norman Lettau gewann, doch letztendlich war das Remis von Bruder Ralf zu wenig, weil Wolfgang Longwitz und Helmut Konieczny nichts Gleichwertiges entgegen setzen konnten.

Die Ergebnisse:

Lesen Sie jetzt