Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bogenschießen: Pütters feiern Erfolg auf ganzer Linie

SCHWERTE Beim Hallenchampionat in Barop, dem letzten von insgesamt fünf Turnieren, die in der Gesamtwertung des Hallenchampionats ausgetragen werden, konnten Friedrich, Jasmin und Madeline Pütter auf ganzer Linie überzeugen.

von Ruhr Nachrichten

, 27.02.2008

Jasmin Pütter ging in der weiblichen Junioren B Klasse mit dem Recurve-Bogen an den Start. Mit sehr starken 524 Ringen sicherte sie sich den Sieg beim Schießen in Barop. Doch das war noch lange nicht alles. Denn da die besten vier Turniere in der Gesamtwertung zusammen gewertet werden, sicherte sich Pütter zudem mit 2118 Ringen den Gesamtsieg.

Gut zog sich auch Madeline Pütter aus der Affäre. Sie startete bei den Junioren mit dem Compound-Bogen und schoss sich mit 547 Ringen auf einen guten dritten Platz. In der Gesamtwertung langten ihre 2029 Ringe zu einem achtbaren sechsten Platz.

Zu guter Letzt konnte sich Friedrich Pütter in der Altersklasse mit dem Compound-Bogen ebenfalls auf das Treppchen schießen und war mit seinen 2259 Ringen und Platz drei in der Gesamtwertung aller Turniere sehr zufrieden.

 Der nächste Höhepunkt wartet bereits auf die Schwerter Bogenschützen. Denn vom 7. bis zum 9. März stehen in Hanau die Deutschen Meisterschaften an. Das Team um Martina Schulte dürfte mit Sicherheit für die vorderen Plätze in Betracht kommen.

Lesen Sie jetzt