Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Boxen: Die Kleine mit den großen Handschuhen - Duygu Sahin ganz stark

RÜNTHE/WERNE Bei der ersten Boxveranstaltung um den Mannschaftspokal des Bezirks Arnsberg trat der VfK Rünthe mit fünf Athleten an. Allerdings konnten nur drei von ihnen bei dem vom BSK Dortmund hervorragend ausgerichteten Wettkampf in den Ring steigen.

von Ruhr Nachrichten

, 12.02.2008

Den anderen beiden Schützlingen der VfK-Trainer Hanno Ratke und Hajati Sahin fehlte schlichtweg ein passender Gegner.

Ihren ersten Kampf absolvierte die erst zehn Jahre alte Duygu Sahin. Aus der Kampfgemeinschaft VfK Rünthe/Faustkämpfer Lünen kamen Julian Grubiak und Davit Depta zum Einsatz. Duygu Sahin trat gegen Christa Varkentian vom ASV Lüdenscheid an. Der Kampf fand im Schülerpapiergewicht der Mädchen statt - jedoch als Einlagekampf, ohne Wertung und ohne angezeigten Sieger.

Die zehnjährige VfK-Kämpferin zeigte eine boxerische Glanzleistung und begeisterte das fachkundige Publikum. Auch die junge Dame aus Lüdenscheid boxte gut mit - die Begegnung war sehr sehenswert und fand auf hohem technischen Niveau statt.

Ein echtes Talent

Coach Hanno Ratke, der nicht unbedingt ein Freund des Frauen- und Mädchenboxens ist, lobte Duygu Sahin. "Duygu ist ein echtes Talent. Die guten Bewegungsabläufe, die ernorme Schnelligkeit, die konzentrierte Trainingsarbeit und der Spaß am Sport, das ist schon klasse."

Als Nächster kletterte Julian Grubiak in den Ring. Er unterlag dem Lüdenscheider Eugen Käm einstimmig nach Punkten.

Davit Depta traf im Junior Weltergewicht auf Ahmet Chaabi aus Wattenscheid. Depta zeigte einen guten Kampf, war der bessere, aktivere Kämpfer - dennoch entschieden die Punktrichter auf Unentschieden.

 

Lesen Sie jetzt