Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Boxen: Zwei Titel für Schwerte - aber Specht verliert

SCHWERTE Fast fünf Stunden Boxsport, rund 300 Zuschauer, 16 Kämpfe - und zwei Schwerter Gewinner. So lässt sich der Boxnachmittag am Samstag in der Sporthalle des FBG zusammenfassen. Nur Hoffnungsträger Specht konnte den Erwartungen nicht gerecht werden.

von Von Melanie Tigges

, 24.02.2008
Boxen: Zwei Titel für Schwerte - aber Specht verliert

Konstantin Specht klammert in dieser Szene seinen Gegner. Er musste zu häufig zu diesem Mittel der Gegenwehr greifen. Der Schwerter war zu geschwächt, um den Titel zu holen.

Konstantin Specht war eigentlich angetreten, um den Bezirksmeistertitel des Halbschwergewichts zu holen - doch er verlor. Wohl auch, weil er von einer Grippe sichtlich gezeichnet war. Mit einer Grippeerkrankung war der Schwerter Boxer einfach nicht ganz auf der Höhe. „Als Arzt kann ich abschätzen, ob ich den Boxer raus nehme oder nicht. Die Erkrankung von Konstantin lag im Grenzbereich“, so der Ringarzt Heinrich Kaiser, der die Entscheidung dann allein Specht überließ. Neben Konstantin Specht traten auch Moritz Reiblein im Halbweltergewicht und Sami Kasap im Mittelgewicht in den Ring. Reiblein, der gegen Sinan Ismail-Oglu aus Haspe kämpfte, gewann als einstimmiger Punktsieger. Körperlich sah sein Gegner überlegen aus, doch Reiblein hielt in sauber auf Distanz, schlug in der zweiten Runde sogar eine Doublette und überzeugte mit einer guten Technik."Es war ein knappes Urteil" Auch der Linksausleger Sami Kasap siegte einstimmig nach Punkten. Sein Gegner , Hakan Kavus, hatte ab der zweiten Runde zusätzlich mit Nasenbluten zu kämpfen, war jedoch nicht unbedingt unterlegen. „ Es war ein knappes Urteil“, so das Fazit von einem erfahrenen Boxer, von Harry Stark. Es war Samis dritter Kampf und sein dritter Sieg. „Ich war natürlich aufgeregter als sonst, weil ich zum ersten Mal für Schwerte angetreten bin“, so der Ex-Dortmunder.Alles zur Bezirksmeisterschaft in Schwerte lesen Sie auf einer Sonderseite in der Montagsausgabe der Ruhr Nachrichten.

Lesen Sie jetzt