Bussard greift Jogger an und verletzt ihn leicht

Kurioser Polizeibericht

Ein Vogel hat am Montagabend einen Jogger in Bocholt angegriffen und leicht verletzt. Bei der Verfolgung des Angreifers ist die Polizei ziemlich machtlos.

Bocholt

, 17.07.2020, 14:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hinter Gitter wird der Bussard – hier ein Archivbild – wohl nicht kommen. Die Polizei hat keine Ermittlungen aufgenommen.

Hinter Gitter wird der Bussard – hier ein Archivbild – wohl nicht kommen. Die Polizei hat keine Ermittlungen aufgenommen. © picture alliance/dpa

Kurioses aus dem Polizeibericht: Durch einen Vogel wurde am frühen Montagabend ein 28-jähriger Bocholter beim Joggen in Bocholt auf der Gerhard-Ahold-Straße unvermittelt angegriffen und leicht verletzt.

Jogger trägt leichte Kopfverletzungen davon

Der Vogel hatte sich in den Haaren des Mannes festgekrallt und mit dem Schnabel fügte er dem Jogger leichte Kopfverletzungen zu. Zeugen kamen dem Geschädigten zu Hilfe und der Rettungsdienst brachte ihn schließlich zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Nach den bisherigen Informationen könnte es sich bei dem Vogel um einen Bussard gehandelt haben.

Polizei nimmt keine Ermittlungen auf

„Die Polizei fahndet nicht nach dem Übeltäter und führt auch kein Ermittlungsverfahren. Die Information über den Fall, bei dem automatisch Assoziationen zu einem Hollywood-Klassiker hochkommen, wollen wir aber auch nicht für uns behalten“, heißt es von den Beamten der Polizei im Kreis Borken.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt