Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BV 05: Ohne Niederlage ausgeschieden

LÜNEN Die Kreisliga-Fußballerinnen des BV Lünen 05 haben bei der Hallen-Kreismeisterschaft in Dortmund nur ganz knapp den Einzug ins Halbfinale verpasst. Am Ende fehlten den Blau-Weißen gerade einmal zwei Punkte. Einem haushohen Favoriten trotzten sie ein Unentschieden ab.

von Ruhr Nachrichten

, 05.02.2008

In der Vorrunde besiegten die Blau-Weißen zunächst den Kreisligisten ETuS Schwerte souverän mit 6:1. In einem umkämpften Spiel sicherten die 05er mit einem 1:0 gegen Türkspor Dortmund den Gruppensieg.

Dieses Duell gab es in der Zwischenrunde nochmal, weil sich die Dortmunder über den zweiten Rang auch qualifizierten.

Die Lüner schienen die Partie sicher zu gewinnen, schließlich stand es schnell 3:0. Doch Nachlässigkeiten und nicht genutzte Chancen führten noch zum Ausgleich.

Möglichkeit zur Sensation gegen den Seriensieger

Nun musste ein Sieg gegen den haushohen Favoriten und Regionalligisten SG Lütgendortmund her, um noch die Halbfinals zu erreichen. Die Geister kämpften aufopferungsvoll und hielten lange das Remis, bis zwei Minuten vor Schluss doch der Treffer für den Seriensieger SGL fiel.

Doch die Lüner ließen nicht nach, erzielten noch das 1:1. Nun hatte der BV 05 die Möglichkeit zur Sensation, doch die SG-Torfrau parierte sicher. So blieb es bei diesem sensationellen Punktgewinn. Die Blau-Weißen mussten sich ohne Niederlage aus dem Turnier verabschieden.

"Meine Mannschaft hat einen guten Fußball gespielt und dem Kreismeister SG Lütgendortmund Paroli geboten", war Trainer Wolfgang Rinke zufrieden.

LSV scheidet früh aus

Der Lüner SV als zweiter heimischer Teilnehmer schied bereits in der Vorrunde aus. Gegen den Kreisligisten Mengede 08/20 kassierten die Rot-Weißen eine herbe 1:7-Niederlage. Danach musste sich der LSV auch noch dem späteren Finalisten SV Berghofen mit 0:4 geschlagen geben.

BV 05: Laura Scholz, Carina Glock, Kristina Westermann, Sonja Zimmermann, Anja Cursaru, Katrin Seeger, Romina Rinke, Verena Wetzold, Ronja Zimmermann, Svenja Liese - Trainer: Wolfgang Rinke

LSV: J. Südmeyer, Friebe, Bielefeld, Niklas, Wadepohl, Prein, Hansmeyer, Wenge, Neumann, Hornemann, V. Südmeyer - Trainer: Andre Zeyen

Lesen Sie jetzt