C&A in Winterswijk schließt Mitte Dezember

hzWirtschaft

Die C&A Bekleidungskette will ihr Geschäft in der Winterswijker Fußgängerzone Mitte Dezember schließen. Es sei eine „wohlüberlegte Entscheidung“, heißt es aus dem Unternehmen.

Winterswijk (NL)

, 28.02.2020, 17:02 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das Mode-Unternehmen hat in den Niederlanden rund 116 Filialen, berichtet die Tageszeitung de Gelderlander. Regelmäßig würde das Unternehmen auf Grundlage der Leistung und der Markttrends seine Filialen in der Wooldstraat überprüfen.

In diesem Rahmen sei die Entscheidung gefallen, das Geschäft in der Winterswijker Innenstadt zu schließen, sagte Benelux-Gruppenleiter Mieke van Groningen gegenüber de Gelderlanden

Rund 10 Jahre in Winterswijk

Wen das Unternehmen Mitte Dezember schließt, war es knapp zehn Jahre in Winterswijk. Die Filiale wurde im März 2011 eröffnet.

Jetzt lesen

Die Präsenz der international bekannten Kette wurde häufig von den lokalen Handwerkern und dem Winterswijker Verkehrsverein genutzt, um die zentrale Funktion von Winterswijk als Einkaufszentrum zu fördern, berichtet die Tageszeitung weiter.

  • C&A ist ein Bekleidungsunternehmen mit Zentralsitz im belgischen Vilvoorde und in Düsseldorf.

  • Das Unternehmen hat laut Wikipedia über 2000 Filialen in 23 Ländern und beschäftigt allein in der Produktion 900.000 Mitarbeiter.
  • Europaweit betreibt das Unternehmen rund 1400 Filialen, davon etwas 450 auf seinem Kernmarkt Deutschland.
  • Die beiden 20 Jahre alten Brüder Clemens (1818–1902) und August Brenninkmeijer (1819–1892) gründeten mit finanzieller Unterstützung ihres Vaters das Unternehmen C&A Brenninkmeijer 1841 in der niederländischen Gemeinde Sneek. Dort eröffneten sie ihr erstes Geschäft, eines der ersten, das Kleidung in Konfektionsgrößen anbot. Als Urhof der Familie gilt der Brenninckhof in der Mettinger Bauerschaft Wiehe.
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt