Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bahnhof: Wird doch noch alles gut?

Behindertenaufzüge wieder in Betrieb / Toiletten im Service Store funktionieren

22.05.2007

Rauxel Am Hauptbahnhof soll sich endlich etwas tun: Das erfuhr der SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe bei seinem zweiten Treffen in diesem Jahr mit Vertretern der Bahn AG, der Bundespolizei, der Stadtverwaltung und Bürgern vor Ort in Rauxel. Bei einem Ortstermin im Januar waren dort erhebliche Mängel festgestellt worden. In der Zwischenzeit hat sich einiges getan: Seit Anfang Mai sorgt die Ordnungspartnerschaft für mehr Sicherheit im Bahnhofsbereich. Mitarbeiter der Bahnpolizei und der Stadt «bestreifen» zu unterschiedlichen Tageszeiten gemeinsam den Bahnhof, um Vandalismusschäden vorzubeugen und allgemein nach dem Rechten zu sehen. Ein Vertreter der Bahn kündigte zudem an, dass in Kürze die Streifengänge zusätzlich durch Kräfte der DB Sicherheit verstärkt werden sollen. Auch andere Themen, die beim ersten Ortstermin zur Sprache kamen, wurden wieder aufgegriffen. Die Behindertenaufzüge, die aufgrund der häufigen (mutwilligen) Fehlalarme stillstanden, sind wieder in Betrieb und wurden mit einer Rückhaltsperre ausgerüstet. Jetzt ist es möglich, den Fahrstuhl im Alarmfall sofort zu überprüfen. Liegt kein Notfall vor, so ermöglicht die Technik zukünftig einen Weiterbetrieb der Aufzüge. In wenigen Tagen erfolgt die Abnahme der Zusatzeinbauten durch den TÜV. Ebenfalls funktionstüchtig sind auch wieder die Sanitäreinrichtungen im DB Service Store. Durch den Einbau einer neuen Wasserspülanlage wurden zeitweilige Probleme behoben. Ein Mitarbeiter des technischen Gebäudemanagements der Deutschen Bahn AG kündigte an, dass demnächst die Bahnsteigüberdachungen überprüft und danach schrittweise saniert werden sollen. Auch der provisorische Regenablauf auf dem Bahnhofsgebäude wird verändert, sobald es die Wetterlage zulässt.

Lesen Sie jetzt