Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Im Radio zurück in die 80-er

OBERCASTROP Mit Raritäten handelt Christian Reder in seinem Tonträger-Antiquariat jeden Tag. Rare Maxi-CD-Versionen aus den 80-ern stellt der Obercastroper ab Mai über das Internetradio "rockradio.de" vor. Aber nicht nur das. Was sonst noch geplant ist, erfahren Sie hier.

von Von Julia Grunschel

, 18.02.2008

Das online veröffentliche Musikmagazin ChReCas, das der 36-Jährige mit Inhalten füllt, geht genau am Samstag, 17. Mai, um 19 Uhr erstmals im Radio auf Sendung. "Zielgruppe sind alle Fans der 80-er", betont der 36-Jährige. Dass er das Wort "alle" ausdrücklich hervorhebt, liegt daran, dass er seit November für das Rockradio monatliche Sendungen vorbereitet.

"Allerdings machen wir da nur Ostrock für Ostdeutschland", schränkt Christian Reder ein. "Wir", dass sind Christian Reder als Programmgestalter und Co-Moderator sowie Nadja Notzke als Moderatorin. Kennen gelernt haben sich die beiden über Reders Arbeit für die Gruppe Karat. Die 80-er-Sendung wird das Duo nun gemeinsam moderieren."Keine Angst, wir machen nicht nur Pop á la Dieter Bohlen..."

Die Arbeit an der ersten Ausgabe, die über drei Stunden geht, läuft bereits. "Keine Angst, wir machen nicht nur Pop á la Dieter Bohlen, sondern auch Rock", unterstreicht Christian Reder. Maxi-Versionen, die es nicht mehr gibt, sollen in der Sendung zu hören sein. "Nehmen wir zum Beispiel 'Man without hats'. Von denen wird im Radio immer nur Safety Dance gespielt. Weitaus besser ist aber Moonbeam", findet der Musikfan. Die Auswahl der Musik soll in der Sendung genauestens begründet und mit Hintergrundinformationen angereichert werden.Themenblöcke in der Planung

Außerdem sind Themenblöcke geplant. Hubert Kah wird der erste gewidmet sein. "Als ich in 2005 anfing, Interviews zu führen, war er mein erster Gesprächspartner", blickt der Obercastroper zurück. Das Interview für die Radiosendung wird bereits Anfang März geführt. Zu hören werden dann Gesprächssequenzen sowie Musiktitel sein. Hob Goblin und Fee sind weitere Kandidaten für Themenblöcke. Aber nicht beide werden im Mai ausgestrahlt. Einer bleibt für die zweite Radiosendung im November. "Nach der Resonanz richtet sich, ob es uns im nächsten Jahr monatlich gibt", kündigt Reder an. Spende für Kinderhilfe in Afghanistan Vor Weihnachten hatte Christian Reder eine Versteigerung zugunsten der Kinderhilfe Afghanistan organisiert. Zusammen gekommen sind dabei rund 2000 Euro.

Lesen Sie jetzt