Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kurioses Diebesgut: Leere Bierfässer

ICKERN Leere Bierfässer spielen die Hauptrolle bei einem Polizeieinsatz, den ein aufmerksamer Zeuge am Sonntag gegen Mitternacht am Rapensweg in Ickern-End einleitete.

04.02.2008

Der Zeuge hatte zu der Zeit gerade mehrere leere Bierfässer entdeckt, die in einem Gebüsch auf dem Rapensweg offensichtlich versteckt worden waren.

Inwieweit sie das Eigentum eines nahegelegenen Getränkemarktes sind, muss noch geklärt werden. Kurz nach der Entdeckung der Fässer auf jeden Fall hielt ein Kleinwagen mit Herner Kennzeichen an der Stelle an. Die Insassen packten einige der Fässer in das Fahrzeug und flüchteten anschließend vom Tatort.

Gegen Castrop-Rauxeler lag Haftbefehl vor Im Rahmen der von der Polizei nach dem Zeugenhinweis eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte das Auto im Stadtgebiet gesichtet werden. Bei der Kontrolle fanden die Beamten zwei leere Fässer im Kofferraum und stellten diese sicher. Zwei der Insassen, ein 17-Jähriger und ein 22-Jähriger, beide aus Herne, wurden nach Abschluss der Überprüfung wieder entlassen. Gegen den dritten Insassen allerdings, einen 32-jährigen Castrop-Rauxeler, lag bereits ein Haftbefehl vor, so dass die Beamten ihn vorläufig festnahmen.

Lesen Sie jetzt