Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mutter und Kind bei Unfall leicht verletzt

HENRICHENBURG Ein Verkehrsunfall mit drei leicht Verletzten ereignete sich am Samstag um 13.27 Uhr auf der A2 zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest und Henrichenburg. Nach Angaben der Unfallbeteiligten wechselte der bisher unbekannte Fahrer eines Klein-Transporters zur Unfallzeit vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen und übersah dabei das ebenfalls auf dem mittleren Fahrstreifen fahrende Auto einer 25-jährigen Arnsbergerin.

17.02.2008

Diese versuchte noch auf den linken Fahrstreifen auszuweichen, verlor jedoch die Gewalt über ihr Auto und schleuderte vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei kollidierte sie mit dem Wagen eines 47-jährigen Autofahrers aus Bergkamen, der seinerseits den rechten Fahrstreifen befuhr.

Transporter-Fahrer begeht Unfallflucht Beide Autos kamen beschädigt auf dem rechten bzw. mittleren Fahrstreifen zum Stehen. Der Fahrer des Klein-Transporters dagegen fuhr weiter, ohne sich weiter um den Unfall zu kümmern.

Die 25-jährige Arnsbergerin und ihre zweijährige Tochter sowie der 47-Jährige wurden durch die Kollision leicht verletzt. Sie wurden zur ambulanten Behandlung in verschiedene Krankenhäusern gebracht.

Es entstand ein Schaden in Höhe von 20 000 Euro. Für den Zeitraum einer Stunde waren der rechte und der mittlere Fahrstreifen gesperrt, wodurch ein Rückstau von ca. drei Kilometern entstand.

Lesen Sie jetzt