Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Norbert Römer sagt Ja zur Pflege-FH

CASTROP-RAUXEL Kommt sie oder kommt sie nicht? Noch ist nicht klar, ob die Stadt Castrop-Rauxel den Zuschlag für die geplante FH für Gesundheitsberufe erhält. Die endgültige Entscheidung über den Standort fällt eine Jury aus Fachleuten. Norbert Römer steht hinter Castrop-Rauxel.

von Von Peter Wulle

, 14.02.2008
Norbert Römer sagt Ja zur Pflege-FH

Norbert Römer.

"Wir wollen so etwas ermöglichen", stellte der stellvertretende SPD Fraktionsvorsitzende im Gespräch mit unserer Zeitung fest. Der Castrop-Rauxeler Sozialdemokrat unterstützt die Bewerbung der Stadt um die FH-Ansiedlung an der B 235. "Das wäre eine wichtige Investition über die Stadtgrenzen hinaus. Es ist vernünftig, dass die ganze Region dahinter steht", so Norbert Römer.

Vorhandene Infrastruktur mitnutzen

Zur Aussage von Jan Marc Eumann, der ebenfalls dem Fraktionsvorstand angehört, und sich gegen FH-Neugründungen aussprach, erklärt er : "In Castrop-Rauxel geht es doch nicht um eine neue Fachhochschule auf der grünen Wiese, sondern um eine Dependence, um einen neuen Fachbereich zu einer bestehenden Hochschule." Außerdem solle ja vorhandene Infrastruktur, wie die Europa- und die Stadthalle, mitgenutzt werden. "Das ist vernünftig. Aber es ist jetzt Sache der Landesregierung, das auf den Weg zu bringen."

Lesen Sie jetzt