Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ver.di: 500 Beschäftigte im Warnstreik

CASTROP-RAUXEL Gut 500 Beschäftigte aus der Verwaltung, den städtischen Kindergärten, vom Stadtbetrieb EUV und der Forum GmbH beteiligten sich am Vormittag an dem Warnstreik der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di. Während der Infoveranstaltung im Ratssaal bezeichneten die Gewerkschaftsführer Udo Kickuth und Uli Dettmann das vermeintliche 5-Prozent-Angeot der Arbeitgeberseite als „reine Mär“.

von Von Peter Wulle

, 21.02.2008
Ver.di: 500 Beschäftigte im Warnstreik

500 Beschäfigte streikten heute Morgen im Ratssaal.

Unterm Strich stünde lediglich ein Lohnerhöhung um 2,6 Prozent in diesem Jahr und eine weitere um 1,4 Prozent in 2009. „Das ist weit weg von 5 Prozent. Und rechnet man noch die Arbeitszeitverlängerung auf 39,5 und in 2009 auf 40 Stunden hinzu, bleibt so gut wie nichts übrig“, erklärte ver.di-Bezirksgeschäftsführer Uli Dettmann.Mehrere öffentliche Einrichtungen geschlossen Mehrere öffentliche Einrichtungen wie das Hallenbad oder die städtischen Kindergärten blieben heute geschlossen. Beim EUV wird den ganzen Tag gestreikt. Am morgigen Freitag will ver.di den öffentlichen Busverkehr lahmlegen. 

Lesen Sie jetzt