Corona an mehreren Schulen in Gronau – Ansteckung in privatem Umfeld?

hzCoronavirus

Die Zahl der Corona-Infizierten ist in Gronau erneut gestiegen. Auch Schüler mehrerer Gronauer Schulen sind betroffen. Sie sollen sich im privaten Umfeld angesteckt haben.

von pd

Gronau

, 10.10.2020, 17:20 Uhr / Lesedauer: 1 min

An mehreren Schulen in Gronau und Epe sind Schüler mit dem Coronavirus infiziert. In der Nebenstelle Gronau des Berufskollegs Wirtschaft sind drei Schüler positiv. Am Werner-von-Siemens Gymnasium sind zwei Schüler aus unterschiedlichen Klassen positiv. Sie haben sich allesamt im privaten Umfeld infiziert. An der Fridtjof-Nansen-Realschule und der Euregio Gesamtschule ist je ein Schüler betroffen.

Vor dem Hintergrund, dass bislang keine Infektionen innerhalb von Schulklassen weiterverbreitet wurden, gilt für diese Schulen: Die unmittelbaren Sitznachbarn der betroffenen Schüler gehen in Quarantäne. Allen anderen Schülern und Eltern der betroffenen Klassen wird besondere Achtsamkeit empfohlen.

Ansteckung im privaten Zusammenhang

An der Buterlandschule sind zwei Kinder einer Klasse positiv getestet. Beide Kinder hatten in der Klasse keinen besonderen Kontakt miteinander. Vielmehr gibt es als Infektionsquelle jeweils einen privaten Zusammenhang. Das erste Kind hat allerdings zusätzlich an einem muttersprachlichen Kurs teilgenommen. Dort sind zwei weitere Kinder positiv. Daher muss der gesamte Kurs in Quarantäne. Die beiden positiv getesteten Kinder gehen in unterschiedliche andere Klassen. Das Kreisgesundheitsamt wird kurzfristig über das weitere Verfahren, insbesondere die Möglichkeit der Testung, entscheiden.

Die Zahl der aktuell mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Gronau und Epe betrug am Freitag 40 – ein Plus von fünf innerhalb von 24 Stunden, teilte die Kreisverwaltung mit.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt