Corona: Borkener Kita öffnet am Montag wieder

hzCorona

Ein Kleinkind einer Borkener Kita hatte sich in den Ferien mit dem Coronavirus infiziert. Die zweiwöchige Quarantäne der Einrichtung endet am Montag.

von Sven Kauffelt

Borken

, 21.08.2020, 16:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die zweiwöchige Quarantäne für eine Borkener Kita wird ab Montag aufgehoben. Das teilten Stadt Borken und Kreis-Gesundheitsamt auf Nachfrage mit. In der Kita hatte es einen Coronafall gegeben. Ein Kleinkind aus der Notbetreuung in den Ferien war positiv getestet worden.

Bei einem späteren Test aller Kinder und Erzieherinnen der Kita war eine weitere Infektion bei einem Kind festgestellt worden, das mit dem zuerst infizierten Kind gespielt hatte. Weil die weiteren Kontakte nicht lückenlos geklärt werden konnten, war für alle Kinder und Erzieherinnen Quarantäne angeordnet worden.

Kinder und Erzieherinnen getestet

Am Mittwochnachmittag sind alle Kinder und Erzieherinnen erneut getestet worden. Dabei seien alle Tests negativ ausgefallen bis auf den Test bei dem Kind, das sich als zweites infiziert hatte. Für deren unmittelbare Kontaktpersonen gilt die Quarantäne weiterhin, für alle anderen Betroffenen endet sie am Samstag – sofern die Personen symptomfrei sind. Die Kita öffnet am Montag wieder, erklärte der Erste Beigeordnete der Stadt Norbert Nießing.

Jetzt lesen

Der Großvater des zweiten infizierten Kindes erklärt, dass alle Familienmitglieder, für die Quarantäne angeordnet worden sei, symptomfrei seien. Er frage sich aber, warum die Familienmitglieder nicht getestet würden, um herauszufinden, ob sie überhaupt infiziert sind.

Bundesweite Regelungen

Michael Heistermann, der stellvertretende Leiter des Gesundheitsamtes, verweist auf die bundesweit geltenden Regelungen: „Personen, die unmittelbar Kontakt mit einem Infizierten hatten, werden für 14 Tage in häusliche Quarantäne versetzt.“ Unabhängig davon, ob sie selbst positiv getestet wurden, „denn wer am dritten Tag einer Quarantäne negativ getestet wurde, kann am zehnten Tag positiv sein“, so Heistermann. „Wir müssen da auf Nummer sicher gehen, um die Pandemie einzudämmen.“ In Borken befinden sich aktuell nach Angaben der Stadt 114 Kontaktpersonen und 18 positiv Getestete in Quarantäne – der Großteil ist symptomfrei.

Lesen Sie jetzt