Coronavirus in Dortmund

Coronavirus in Dortmund

Die Lage zu Verbreitung und Auswirkungen des Coronavirus in Dortmund verändert sich schnell. In unserem Liveblog halten wir Sie auf dem Laufenden.

Zwei Kinder einer Dortmunder Kita sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. In der Folge muss die komplette Einrichtung nun für zwei Wochen dicht bleiben. Von Philipp Thießen

Thomas Westphal ist neuer Oberbürgermeister in Dortmund und hat sich gegen Andreas Hollstein durchgesetzt. Er wird die Nachfolge von Ullrich Sierau antreten. Hier gibt‘s alle Infos des Wochenendes.

Die Zahl der in Dortmund insgesamt positiv auf das Coronavirus getesteten Menschen hat am Sonntag die 2000er-Marke geknackt. In den Krankenhäusern gibt es wenig Bewegung. Von Philipp Thießen

Ein Mann ist im Hombrucher Marien-Hospital an Covid-19 gestorben. Das teilte die Stadt Dortmund am Samstagnachmittag mit und nannte weitere Corona-Infektionszahlen.

Die kostenfreien Corona-Tests am Dortmund Airport bleiben für Reiserückkehrer aus Risikogebieten auch weiterhin geöffnet. Bis zum 25. Oktober soll das Testzentrum noch zur Verfügung stehen. Von Julien März

Dortmund vermeldet die höchste Zahl an neuen positiven Tests auf das Coronavirus. An einer weiteren Schule ist eine Klasse bis Anfang Oktober nicht mehr im Unterricht. Von Felix Guth

Trotz Corona kann das Herbstferienprogramm für Schulkinder auch in diesem Jahr im Dortmunder Zoo stattfinden. Es gelten jedoch einige Besonderheiten wegen des Infektionsschutzes. Von Tabea Prünte

Die Zahl der Neuninfektionen mit dem Coronavirus in Dortmund bleibt zweistellig. Reiserückkehrer und Mitglieder einer Familie sind darunter. Die Zahl der Krankenhauspatienten ist gestiegen. Von Felix Guth

16 positive Corona-Testergebnisse hat die Stadt Dortmund am Mittwoch (23.9.) gemeldet. Aus den Krankenhäusern gibt es kaum Neuigkeiten. Erneut ist eine Schule von einem Positivfall betroffen. Von Kevin Kindel

Die Stadt macht Ernst und überprüft auch in Bordellen, ob dort die Coronaschutzverordnung eingehalten wird. Zuletzt am Wochenende. Von Gaby Kolle

Die Zahl der neuen positiven Corona-Testergebnisse übersteigt in Dortmund am Dienstag (22.9.) die 20. An zwei Dortmunder Schulen müssen Klassen vorsorglich zuhause bleiben. Von Felix Guth

Am Montag sind 13 neue Corona-Fälle in Dortmund bestätigt worden. Eine Schule und eine Kita sind betroffen - zahlreiche Kinder müssen aktuell zu Hause bleiben. Von Kevin Kindel

Die siebte Ausgabe des bundesweit einzigartigen Festivals steht unter besonderen Vorzeichen. Die Corona-Auswirkungen lassen die bewährten Inhalte in ein neues Konzept einfließen. Von Didi Stahlschmidt

Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten in Dortmund nähert sich der 1900er-Marke. Doch im Vergleich zu den Vortagen sank die Zahl der Neuinfektionen deutlich. Von Rebekka Antonia Wölky

Am Wochenende hat die Stadt Dortmund wieder eine höhere Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus vermeldet. Eine weitere Person wird auch stationär behandelt. Von Joshua Schmitz

Der BVB ist am Samstag unter nie dagewesenen Bedingungen in die neue Saison gestartet. Corona veränderte alle Routinen rund um das erste Heimspiel mit Publikum seit Ende Februar. Der Tag im Protokoll. Von Dirk Krampe, Florian Groeger, Marvin K. Hoffmann, Jari Sprenger, Thomas Thiel

Vor dem Wochenende hat die Stadt Dortmund am Freitag eine hohe Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus vermeldet. Hoch ist aber auch die Zahl der geschätzten Neu-Genesenen. Von Wilco Ruhland

Dortmund könnte durch einen Ratsbeschluss vom Februar einige Geflüchtete aus Moria aufnehmen, eine wichtige Verbindung im Norden wird gesperrt und das ist beim BVB-Stadionbesuch zu beachten. Von Joshua Schmitz

Auch am Donnerstag wurden eine zweistellige Zahl neuer positiver Corona-Testergebnisse von der Stadt Dortmund gemeldet. In Dortmunds Krankenhäusern liegen wieder mehr Covid-19-Patienten.

Bei einem gemeinsamen Festival in 14 europäischen Ländern stellen sich Nachwuchsmusiker vor. Das Ganze gibt es im Stream. Mit dabei sind auch das FZW und eine EU-Kommissarin.

Stadt und BVB ziehen bei den Planungen zum Bundesliga-Start mit 10.000 Zuschauern am Samstag (19.9.) an einem Strang. Eine bürokratische Hürde ist aber noch aus dem Weg zu räumen. Von Oliver Volmerich