Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der Cup der guten Laune

SCHWERTE Bitte mehr davon. Die erste inoffizielle Hallenstadtmeisterschaft für zweite Mannschaften, der "Holz-Cup" mit Ausrichter Holzpfosten 05 darf als voller Erfolg bewertet werden. Die hözerne Sieger-Trophäe ging an den VfL Schwerte.

von Von Uwe Wiemhoff

, 03.02.2008
Der Cup der guten Laune

Die stolzen Sieger vom VfL Schwerte mit dem Holz-Cup.

Unter dem Dach der Halle des Friedrich-Bährens-Gymnasiums herrschte in den sechs Stunden des Turniers eine sehr gute, ausgelassene und vor allem freundschaftliche Stimmung. Besonders die zahlreichen Anhänger des VfB Westhofen 3 und des Ausrichters sorgten für eine gute Atmosphäre, wie man sie noch bei der Hallenkreismeisterschaft vermisst hatte.

Die Turnierleitung mit Uwe Lauschner und Torben Krix, der für die Ansage und die Musikeinspielungen zuständig war, hatte alles bestens im Griff. Auch die drei Schiedsrichter Riza Aksoy, Dieter Woltermann und Jürgen Klein mussten nur selten einschreiten und keine roten Karten zücken. Einige wenige Zeitstrafen standen am Ende zu Buche.

Michalski und Götze treffen im Finale

Die zweite Mannschaft des VfL Schwerte setzte sich im Finale mit 2:0-Toren gegen die Italiener aus Westhofen durch. Schon nach 20 Sekunden stellte Andreas Michalski die Weichen für die Blau-Weißen auf Sieg. Alex Götze machte mit dem 2:0 dann alles klar. VfL-Keeper Dustin Crefeld konnte sich gegen Dominic Floridia und Rosario Crivario auszeichnen und parierte.

Der dritte Platz ging an den Ausrichter. Holzpfosten 2 machte gegen die ausgelaugten Geisecker nach deren Halbfinale kurzen Prozess. Kai Kunsmann traf bei seinen drei Toren unter anderem von der Mitte. Die weiteren Torschützen für Holzpfosten: Christoph Walloschek, Christoph Gössling, Florian Riesewieck und Dominik Freitag zum deutlichen 7:0-Erfolg.

Holzpfosten 2 vergibt sicheren Sieg im Neunmeterschießen

Das erste Halbfinale zwischen dem VfL Schwerte und Holzpfosten 2 musste nach einem 1:1 im Neunmeterschießen entschieden werden (Tore durch André Stricker und Kai Kunsmann).

Dabei war der VfL schon fast raus, denn nach sechs Schützen führte Holzpfosten fast sicher mit 3:1. Danach spielten ihnen die Nerven einen Streich. Lars Wilkes machte nach drei Fehlschüssen des Ausrichters den Finaleinzug perfekt.

Im zweiten Halbfinale hatte Paulo Marion den VfB 3 schon nach wenigen Sekunden in Führung geschossen. Doch Geisecke konterte und glich durch Jochen Osterkamp in Überzahl aus. Davon ließ sich die Elf von "Tulli" Nolte nicht beeindrucken. Crivario löste auf der Tribüne Jubelstürme aus. Mit dem 2:1 stand Westhofen im Endspiel.

Lesen Sie jetzt