Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

B 58 nach schwerem Unfall zeitweise gesperrt

DORSTEN Die Bundesstraße 58 musste am Mittwochabend nach einem schweren Unfall komplett gesperrt werden. Beim Versuch, einem überholenden Auto auszuweichen, landete eine Dorstenerin im Straßengraben.

07.02.2008
B 58 nach schwerem Unfall zeitweise gesperrt

Die Dorstener Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle und kümmerte sich um den Unfallwagen.

Die 26-jährige Dorstenerin wurde vom Notarzt an der Unfallstelle versorgt und anschließend ins Dorstener Krankenhaus eingeliefert. Vor dem Unfall, der sich gegen 19.40 Uhr ereignete,  war sie von Freudenberg in Richtung Deuten gefahren. Als sie einen LKW überholen wollte, scherte plötzlich auch der vor ihr fahrende PKW aus. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die Dorstenerin aus. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihren Wagen und landete im Straßengraben. Der zweite beteiligte Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Zeugen hatten das Pkw-Kennzeichen des flüchtigen Fahrers notiert. Die Ermittlungen laufen. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B 58 für 30 Minuten voll gesperrt werden. Sachschaden: 1500 Euro.

Lesen Sie jetzt