Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heinz-Erich Ohletz regiert

Am Voshövel gibt es Schermbecks erstes Königspaar 2007

19.05.2007

Schermbeck Wer so treffsicher ist wie Heinz-Erich Ohletz, der muss belohnt werden. Im Königreich Weselerwald und Umgebung gewann der 53-jährige Kfz-Sachverständige den Schießwettbewerb um die Nachfolge des Königs Nils Labenz. Ohletz ist erster König des Jahres 2007 im Gebiet der Großgemeinde Schermbeck. Der Regen hielt die meisten der 250 Weselerwalder Schützen davon ab, am Nachmittag zum Schießen am Voshövel zu kommen. Nur 62 Grünröcke begrüßten ihren Hauptmann Horst Buchmann. Wegen des Regens wurde das amtierende Königspaar Nils Labenz und Maike Schwarz mit seinen Thronpaaren Sebastian Gernemann/Sarah Groß-Langenhoff und Matthias Kremer/Britta Buchmann nicht am Vossenberg abgeholt, sondern im Biergarten des Landhotels Voshövel. In insgesamt drei Stechen bewies der Vereinsschriftführer Heinz-Erich Ohletz die stärksten Nerven. Um 17.55 Uhr ließen ihn die Schützenkameraden hochleben, bevor sie ihn mit einem Stuhl über den Festplatz zum Zelt trugen. Ohletz kannte diese Prozedur vom Jahre 2000. Damals regierte er als Millenniumskönig am Voshövel. Am Ehrenmal auf dem Vossenberg gedachte Präsident Johannes Ebbert der Opfer von Kriegen.lichen Festball erhielten acht Jubilare vom Präsidenten Johannes Ebbert einen Orden. Für 50-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Wilhelm Amerkamp, Walter Eimers und Heinz Kurka geehrt. Seit 40 Jahren gehören Reinhold Mix, Heinrich Nuyken, Hans-Dieter Schlüß, Johannes Sondermann und Heinrich Tersteegen dem Schützenverein an. Im Rahmen der feierlichen Inthronisation auf der Festwiese stellte König Heinz-Erich Ohletz den Schützen seine Lebensgefährtin Angela Schäfers als strahlende Königin vor. Sie kennt die Pflichten einer Majestätin aus der Zeit ihrer Regentschaft im Königreich Bricht in der Saison 1999/2000. Die neuen Majestäten werden von den Thronpaaren Gerd-Dieter und Bärbel Schwarz sowie von Arnd und Antje Itjeshorst unterstützt. Für den zweitbesten Schuss erhielt Jens Buchmann als erster Preisträger einen Orden. Den zweiten Preis bekam der ehemalige Schützenpräsident Hermann Buchmann. Erik Holloh bekam den Jugendpreis. H.Sch.

Lesen Sie jetzt