Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

telegate übernimmt klickTel

DORSTEN / ESSEN Die telegate AG, München, wird neuer Hauptgesellschafter der einst in Dorsten gegründeten klickTel AG. Vorstandsvorsitzender Boris Polenske räumt Ende Juni seinen Stuhl.

von Von Stefan Diebäcker

, 19.02.2008
telegate übernimmt klickTel

Firmengründer Boris Polenske verlässt die klickTel AG im Sommer.

Erst im vergangenen Jahr war die klickTel AG, einer der führenden deutschen Anbieter von medienübergreifenden Telefon- und Branchenbüchern, von Dorsten nach Essen umgezogen. Polenske hatte dies damit begründet, dass es in der Lippestadt keine geeignete immobilie für das aufstrebende Unternehmen gebe.

Nun hat  telegate 78,6 Prozent der Aktien für rund 25 Mio. Euro von allen wesentlichen Aktionären der klickTel AG erworben, darunter auch die Anteile des klickTel-Gründers, der nach wie vor in Dorsten lebt.  Ziel der Transaktion ist es, die Wettbewerbsposition beider Unternehmen im Wachstumsmarkt  „Lokale Suche“ und im Werbegeschäft deutlich zu stärken. 

Umsätze stabil gehalten

Polenske betonte am Dienstag: „Nach der Aufgabe des Navigationsgeschäfts Ende 2006 konnten wir klickTel im letzten Jahr aus einer schwierigen Situation herausführen. Trotz der fehlenden Erlöse aus diesem Produktbereich haben wir die Umsätze im Geschäftsjahr 2007 insgesamt stabil gehalten und auch unsere Ertragslage deutlich verbessert."

Durch die Transaktion schließen telegate und klickTel gezielt die Marktlücke zwischen traditionellen „Gelbe Seiten“-Verlagen und herkömmlichen Internet-Suchmaschinen. Es entsteht einer der führenden Anbieter im Wachstumsmarkt „Lokale Suche“, der alle modernen digitalen Medienkanäle und jährlich über 210 Mio. Suchabfragen der Nutzer abdeckt.

Großes Vertriebsnetz

Darüber hinaus beschäftigen beide Unternehmen derzeit rund 400 Vertriebsexperten und verfügen damit über eine der größten und schlagkräftigsten Vertriebsorganisationen, die sich bundesweit auf die Ansprache von kleinen und mittelständischen Unternehmen spezialisiert hat.

 

Lesen Sie jetzt