Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trauer um Hans Stender

SCHERMBECK Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb am 21. Februar im Alter von 88 Jahren der Firmengründer des Blumenerdenwerkes Stender in Schermbeck, Hans Stender.

von Von Holger Steffe

, 26.02.2008
Trauer um Hans Stender

Hans Stender ist verstorben.

Mit 65 Jahren, in einem Alter, in dem andere in Rente gehen, legte Hans Stender 1984 den Grundstein für die Stender Blumenerdenwerk GmbH. Heute gehört die Stender AG mit insgesamt drei Betriebsstätten in Schermbeck, Luckau und Papenburg zu den bekanntesten Substratlieferanten in der grünen Branche.

Direkt nach den Kriegsjahren hatte der Unternehmer das Terrazzo-, Stein- und Marmorwerk in Schermbeck zu den bedeutendsten seiner Branche ausgebaut und in den 80er Jahren an seine Söhne übergeben. Dabei war er sich als Firmengründer im Nachkriegsdeutschland immer um die Verantwortung bewusst, die er mit seinem Unternehmen für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten übernommen hatte.

Humor und Vielschichtigkeit zeichneten Hans Stender ebenso aus, wie seine menschlichen Qualitäten, welche die Mitarbeiter der Stender AG so an ihm geschätzt haben.

Lesen Sie jetzt