Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Achim Petry singt was von "Wolle"

18.02.2008

Achim Petry singt was von "Wolle"

<p>Achim Petry rockt am 29. 2. in der Live Station. Foto privat</p>

Es gibt Künstler, die wollen alles - nur nicht so sein wie ihr Vater. Ganz anders Achim Petry. Der Sohn von "Wolle" Wolfgang Petry lässt die Hits seines Vaters wieder aufleben.

Am 29. Februar gastiert Petri Junior mit Band in der Live Station. Aus organisatorischen Gründen, wie der Veranstalter Lars Berndt Events mitteilt. Ursprünglich war das Konzert in der Westfalenhalle 3 A geplant.

Achim Petry gibt unvergessene Hits seines Erzeugers zum Besten. "Verlieben, verloren....", "Bronze, Silber, und Gold" und nicht zu vergessen: "Das ist Wahnsinn". "Mein Vater und ich haben beide Spaß an dem Gedanken gefunden, den Namen Petry wieder aufleben zu lassen." Vater Wolfgang steht seinem Sohn als Berater zur Seite.

Achim Petry wuchs in das Musikgeschäft hinein. Nach ersten Gesangsjobs während der Schulzeit folgten eigene Band-Projekte. Von Haus aus ist er Rock-Musiker. Seine Fans kennen ihn als Frontmann der Band "Trademark", die Wolfgang Petry als Vorgruppe auf der letzten großen Stadien-Tournee begleitete.

Freitag (29.2.), 20 Uhr, Dortmunder Live Station. Karten (30 Euro) gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Nähere Informationen gibt es im Internet unter

www.lb-events.de

Lesen Sie jetzt