Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alte Aula weicht Neubau für Ganztagsbetrieb

21.02.2008

Scharnhorst An der Hauptschule werden derzeit die räumlichen Voraussetzungen für die Einrichtung des Ganztagsbetriebs geschaffen. Dazu wird die Aula durch einen Neubau ersetzt. Parallel wird im gesamten Schulkomplex der Brandschutz auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Zum Abschluss der Baumaßnahmen werden schließlich noch die Außenanlagen ein wenig aufpoliert.

Der Ratsbeschluss für die Baumaßnahmen mit einem Kostenvolumen von rund 2,8 Mio. fiel im Juni 2007. Seit September wird an dem Ganztagsbereich gearbeitet, der nach den Herbstferien im Oktober nutzbar sein soll.

Der Baukörper, in dem die Aula untergebracht war, bestand aus einer Stahlkonstruktion mit Aluminium-Glas-Fassade. Die Fassade bot keinen zeitgemäßen Wärmeschutz, und die Stahlkonstruktion bildete keine ausreichende Basis für einen Umbau. Wirtschaftliche und bauliche Gründe sprachen daher für den Abbruch.

Der eingeschossige Neubau wird Platz Raum für einen Speise-, zwei Betreuungs-, einen Clubraum sowie Küche, Kiosk mit Außenverkauf, Personal-, Sanitär- und Lagerraum bieten. Der Speiseraum und einer der Betreuungsräume werden durch eine mobile Trennwand verbunden, so dass sie zusammen als Aula genutzt werden können. Gleichzeitig schafft der Neubau eine interne Verbindung der beiden Hauptgebäude, die bisher nicht existiert.

Während der Sommer- und Weihnachtsferien werden dann die Brandschutzmaßnahmen in Angriff genommen.

Lesen Sie jetzt