Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brand im Hochhaus - 100.000 Euro Schaden

DORTMUND Glimpflich verlief ein Wohnungsbrand in der 8. Etage des Hannibal-Hochhauses in Dorstfeld. Der Mieter erlitt leichte Rauchvergiftungen. Andere Bewohner kamen nicht zu Schaden. Bereits Anfang Februar hatte es dort schon einen Löscheinsatz gegeben, ebenfalls in der 8. Etage, allerdings im benachbarten Gebäudeteil.

von Von Jörg Heckenkamp

, 19.02.2008
Brand im Hochhaus - 100.000 Euro Schaden

Zu einem Brand in der Nordstadt rückte die Feuerwehr Samstagvormittag aus.

Rund 100.000 Euro Sach- bzw. Gebäudeschaden verursachte ein Wohnungsbrand gegem 1 Uhr in der Nacht zu Dienstag am im Hannibal-Hochhaus,  Vogelpothsweg.  Der Wohnungsmieter, ein 61-jähriger Mann, rief selbst die Feuerwehr. Als Polizei und Feuerwehr am Einsatzort eintrafen, war die starke Rauchentwicklung in der 8. Etage des Hochhauses nicht zu übersehen. 

Die Retter konnten den auf das Wohnzimmer begrenzten Brand schnell löschen. Eine Gefahr für die die anderen Mieter des Hauses bestand nicht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Der 61-jährige kam mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Durch die starke Rauchentwicklung wurde der Hausflur in der 8. Etage und die dort befindlichen zwei weiteren Wohnung in Mitleidenschaft gezogen.

Lesen Sie jetzt