Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

BVB-Fan rüstet «Flaggschiff»

Uwe Schlünsen ist neuer Direktor des Mercure Grand Hotel

31.05.2007

Der 48-jährige gebürtige Hagener übernahm Anfang Mai die Leitung und macht klar Schiff im Vier-Sterne-Superior-Haus an der Lindemannstraße nahe den Westfalenhallen. Seit 2006 werden die 219 Zimmer und Suiten renoviert, und wie es sich für ein «Flaggschiff» gehört tüchtig aufgetakelt. Mit modernster Technik und Komfort ausgestattet - vollklimatisiert sowie mit W-Lan und DSL-Anschluss. Flat-screens, ein kostenloses Premiere-Programm und die freie Internetnutzung gehören zu den Eckpunkten der neuen Topkategorie. Im Wellnessbereich stehen Geschäftsreisenden und Touristen ein Fitness-Studio, Solarium, Whirlpool und Sauna zur Verfügung. Bis zum 24. August soll die rund zwei Mio. Euro teure Renovierung, die sukzessive und von den Hotelgästen unbemerkt abläuft, abgeschlossen sein. «Darüber hinaus versuchen wir, unsere Gäste immer wieder beim Service zu überraschen», sagt Uwe Schlünsen, der allein 1500 Stammgäste zählt. Nach 20 Jahren berufliche Wanderschaft für den Mutterkonzern Accor ist Uwe Schlünsen mit seiner Familie wieder im Revier angekommen. Ein Hoteldirektor zum Anfassen, der seine Gäste bei Bedarf auch persönlich auf den sportlichen Pfad führt. Einen Joggingpfad hinter den Hallen nahe Bolmke, den der sportliche Hotelier selbst gerne nutzt, «um den Kopf frei zu bekommen». Und ihm und seinen Gästen Appetit auf die leckeren Speisen der Hotelküche macht. Das Restaurant «Michelangelo» unter Leitung von Ruth Wensing verwöhnt mit mediterraner Küche. Ten www.mercure.com

Lesen Sie jetzt