Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fastenaktion lädt zum Verschwenden

04.02.2008

"Sieben Wochen ohne": Die Fastenaktion der evangelischen Kirche, die in diesem Jahr zum 25. Mal stattfindet, ruft - scheinbar widersprüchlich - in diesem Jahr zur "Verschwendung in der Fastenzeit" auf.

Die "7 Wochen ohne" sollen sieben Wochen ohne Geiz werden. Verschwenden sollen die Fastenden Zeit, Gastfreundschaft und Großzügigkeit. In einer immer mehr gewinn- und nutzenorientierten Gesellschaft stellt die Aktion das Verschwenden von Menschlichkeit in den Vordergrund. Etwa mit einer Einladung zum Essen für jemanden, der nicht auf der Gästeliste steht, mit einem Gespräch, ohne auf die Uhr zu schauen, mit einer freundlichen Geste für die Person, die einem nicht wohlgesonnen scheint, oder mit einem Hilfsangebot, auch wenn dadurch die freie Zeit noch weniger wird.

Die Aktion läuft vom 6. Februar bis zum 23. März. Grundidee ist es, sieben Wochen aus gewohnten Verhaltens- und Konsumgewohnheiten auszusteigen.

Weil "Fasten" gemeinsam besser geht, bieten einige Kirchengemeinden in Dortmund "Fastengruppen" an (Infos unter Tel. 8494-367).

Lesen Sie jetzt