Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Freischwimmen in Runde Zwei

15.02.2008

Runde Zwei für den "Delfin-Sprachtest" für Vierjährige: Dieses Mal soll alles besser werden.

Nachdem der Sprachtest bei seiner Premiere für reichlich Ärger sorgte, haben die Verantwortlichen nun nachgebessert. Startschuss für Runde Zwei ist der 3. März.

5300 Kinder und ihre Eltern erhalten in den nächsten Tagen die Einladung für den Sprachtest. Die Grundschulpädagogen kommen in die Kindergärten. Wer hier munter drauflos plappert, bekommt die Grüne Karte. Damit in die Sache erledigt.

Sind die Ergebnisse nicht eindeutig, gibt's "Gelb"; diese Kinder müssen in die zweite Runde des Sprachtests, die vom 14. Mai bis zum 13. Juni stattfindet. Dieser zweite Test wurde um ein Viertel gekürzt. Denjenigen, die die Rote Karte bekommen, bleibt die zweite Runde erspart, wenn die "Diagnose" eindeutig ist. Sie sind nun sofort für die Sprachförderung vorgesehen.

Das erspart Schulen und Kindergärten viel Arbeit. Schulrat Bernd Bandulewitz (Foto)wünscht sich vor allem eines: "Es geht nicht um eine Prüfung für die Kinder, die sie bestehen müssen, sondern es geht darum, zu erkennen, welchen Kindern wir noch helfen müssen, um ihnen den Schulstart zu erleichtern."

Mit der Einladung bekommen die Eltern nach Auskunft des Schulamtes auch eine Einverständniserklärung zugeschickt: Die soll den zügigen Informationsaustausch zwischen testender Schule und der Kindertagesstätte sichern. Der soll unnötige zweite Tests vermeiden, wenn zum Beispiel die Erzieherinnen die Einschätzung der Lehrer bestätigen. blf

588 Kinder erhalten bei Fabido Sprachförderung nach der Premiere des Tests 2007. Die Kinder werden zwei Jahre gefördert.

Lesen Sie jetzt