Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gaaaanz tief unten

1000 Meter tief unter die Erde begaben sich am Mittwoch sieben Ruhr Nachrichten-Leser und zwei Redakteure.

21.02.2008

Gaaaanz tief unten

<p>Glück auf! Oliver Weller (l.) unternahm am Mittwoch mit seinen Eltern und Kollegen eine Grubenfahrt in Marl. Die RN-Redakteure Constantin Blaß (2.v.r.) und Andreas Schröter (r.) trauten sich ebenfalls in die Tiefe. Zeche Auguste Victoria</p>

Der Ausflug auf die fünfte Sohle der Zeche Auguste Victoria in Marl gehörte zu unserer Adventsversteigerung, bei der die Leser vor Weihnachten Ungewöhnlich es zu Gunsten der Dort munder Tafel ersteigern konnten.

Für die Grubenfahrt erhielt Nicola Weller-Burmann für 414 Euro den Zuschlag. Sie schenkte ihrem Mann Oliver die Fahrt zu Weihnachten. Mittwoch packte der Dachdeckermeister seine Kollegen und Eltern in den Kleinbus seiner Firma und fuhr ins nördliche Ruhrgebiet.

Fünfeinhalb Stunden später - nach Einführungsvortrag, Seilfahrt in die Tiefe, Fahrt mit der unterirdischen Bahn, Unter-Tage-Spaziergang zum Abbau-Streb, rasantem Transport auf dem Förderband und zünftigem Kauen-Imbiss - waren sich alle einig: Der Ausflug war ein tolles Erlebnis. Nur so richtig dreckig sind wir nicht geworden. Der Abbau-Hobel war gerade nicht in Betrieb, so dass es vor Ort nicht ganz so staubig war wie sonst.

Trotz der vielen neuen Eindrücke: Der Dachdecker wollte am Ende seinen Job ganz oben nicht mit einem ganz unten tauschen. Gleiches galt übrigens - nur umgekehrt - auch für die Bergmänner. Ihr Motto: "Einmal Maulwurf, immer Maulwurf".

P.S.: Einen negativen Aspekt gab's doch: Marl ist ganz klar in Schalker Hand. Wir Dortmunder mussten uns da einige Sprüche anhören ... AS

Lesen Sie jetzt