Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Glauben in Aplerbeck gelernt

St. Ewaldi: Christian Laubhold feiert Primiz

29.05.2007

Aplerbeck Christian Laubhold Seine erste Messe feierte der im Hohen Dom zu Paderborn zum Priester geweihte (Foto) an Pfingstsonntag mit Freunden, Verwandten und Wegbegleitern in seiner Heimatgemeinde St. Ewaldi. «Ich fühle mich hier nach wie vor zu Hause. Hier habe ich Gott zu lieben und glauben gelernt», sagte der 27-Jährige zum Abschluss seiner Primiz, die alle Beteiligten als fröhliches Fest feierten. Die Kirchenbänke reichten nicht aus, und auch die Tischreihen im Gemeindehaus boten beim Empfang kaum ausreichend Plätze für Freunde, Familie und Gemeindemitglieder die gekommen waren, um dem strahlenden Priester zu gratulieren. Unter ihnen Pfarrer Alex Block, der 32 Jahre Pfarrer in St. Ewaldi war, Laubhold von klein auf kennt und besonders dessen «aufgeschlossene Art, seinen scharfen Verstand und sein menschliches Herz» schätzt. Prägend für Laubholds Entscheidung, Priester zu werden, war auch der Paderborner Domvikar Dr. Michael Bredeck, der von 1996 bis 2001 Vikar in St. Ewaldi war. Er sieht Laubhold, der in Paderborn und Rom studiert hat und Ende Juni sein Vikariat in Büren beginnt, als «begeisterten Menschenfreund, der die Freundschaft mit Gott und den Menschen verknüpfen kann». Auch bei der Primiz wirkte die Begeisterung des gebürtigen Aplerbeckers ansteckend. «Die positive Stimmung und die vielen guten Wünsche sind eine gute Startpackung, mit der ich den Rucksack richtig voll machen kann für meinen weiteren Weg», dankte Laubhold, bevor er seinen persönlichen Primizsegen verteilte. het

Lesen Sie jetzt