Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Goleo bewacht BVB-Schätze

Gerd Kolbe übergibt Sport-Sammlung an Stadtarchiv

25.05.2007

Goleo, das WM-Zottelmaskottchen, steht lebensgroße in der Ecke, links türmen sich Umzugskisten, rechts meterhoch Akten und Bilder. So sieht das neue «Zuhause» von Gerd Kolbe aus. Oder besser gesagt, das neue Zuhause seines Archivs. Die umfangreiche Sammlung des früheren Stadt- und BVB-Sprechers rund um den Dortmunder Sport und vor allem natürlich die Dortmunder Borussia gehört nun zum Bestand des Stadtarchivs. Im heimischen Keller und im BVB-Fan-Artikellager war schlicht zu wenig Platz. Immerhin sind in 30 Jahren Sammelleidenschaft mehr als 35 000 Dokumente zusammengekommen, die 80 Regalmeter füllen. Fotos, wie das vom ersten Fußballspiel auf der «Weißen Wiese» 1906, Zeitungen, Plakate, Schallplatten und vieles mehr. Alles soll nun systematisch erfasst und archiviert werden, kündigen Stadtarchiv-Mitarbeiter Dirk Buchholz und Gerd Kolbe an, der dazu das Büro im Stadtarchiv bezogen hat. Ziel ist, das 100-jährige BVB-Jubiläum 2009. Dann soll die Sammlung öffentlich für Wissenschaftler und Fans zugänglich sein. Mit Hilfe eines Findbuchs und der aufgeschriebenen Erinnerungen von Gerd Kolbe. «Denn zu fast allen Exponaten kann ich eine Geschichte erzählen», sagt der 62-Jährige. Oli

Lesen Sie jetzt