Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

KIS: Noch ist nichts klar

01.02.2008

"Wir haben heute am 1. Februar um 11.15 Uhr weder irgendwelche Verträge unterschrieben, dass wir nach Unna umziehen, noch ein Grundstück dort gekauft". Auf diese Feststellung legt Hans-Georg Kohlhaas (Foto), Geschäftsführer der KIS Antriebstechnik, Wert. Die Ruhr Nachrichten hatten kürzlich berichtet, dass ein Wickeder Antriebstechnologie-Hersteller aus Dortmund weg will und das Unnaer Gewerbegebiet an der B1 im Blick hat. "Das konnten ja nur wir sein", so Kohlhaas. Wobei er gar nicht bestreitet, dass es solche Überlegungen gibt. "Die Dortmunder Wirtschaftsförderung konnte bisher keine Fläche anbieten, die für uns geeignet wären."

Hans-Georg Kohlhaas, der 1992 das Unternehmen gegründet hatte, platzt heute mit seiner Firma im Gewerbegebiet Wickede aus allen Nähten. 2000 qm Fläche hat er jetzt, die würde er gern verdoppeln. Ob er mit seinen 20 Mitarbeitern nun Dortmund treu bleibt, nach Unna oder vielleicht zum ecoport in Holzwickede zieht - "wir müssen im Februar eine Entscheidung treffen." kiwi

Lesen Sie jetzt